Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
575.000 Euro Bundesförderung für „Initiative Tanz“575.000 Euro Bundesförderung für „Initiative Tanz“575.000 Euro...

575.000 Euro Bundesförderung für „Initiative Tanz“

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 08.11.2012 erhebliche Mittel für die Spitzenförderung von Tanzprojekten aus Deutschland freigegeben. Wie der „Dachverband Tanz Deutschland (DTD)“auf einer Pressekonferenz in Berlin mitteilte, wird die „Initiative Tanz“ im Jahr 2013 mit insgesamt 575.000 Euro aus dem Etat des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unterstützt.

Der Dachverband hatte dem Bund in seinem Konzept für die „Initiative Tanz“ vorgeschlagen, durch eine Erhöhung des Haushalts des BKM ein neues Förderprogramm für den Tanz aufzubauen, um Mittel der Länder und Kommunen sowie von Ko-Produzenten und Sponsoren zu bündeln. Die Förderung der freien Ensembles und herausragender Produktionen für den internationalen Wettbewerb bleibe ein drängendes Thema, so der DTD, der sich bereits seit 2010 auf Bundesebene für ein derartiges Programm einsetzt.

 

Rüdiger Kruse (MdB, CDU), Berichterstatter für Kultur und Medien im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, sagte zur nun erfolgten Freigabe der Haushaltsmittel: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, mit der „Initiative Tanz“ ein innovatives Fördermodell auf den Weg zu bringen, das für den Tanz aus Deutschland mehr Kontinuität in der künstlerischen Arbeit und größere internationale Ausstrahlung sichert.“

 

Der „Dachverband Tanz Deutschland (DTD)“ arbeitet seit 2006 als offizielle, bundesweite Plattform des künstlerischen Tanzes in Deutschland. Gegründet aus dem Bewusstsein der Akteure, dass der Tanz in der politischen Landschaft der Bundesrepublik mit einer Stimme sprechen muss, funktioniert der Dachverband Tanz heute als Verbund der herausragenden Verbände und Institutionen für den Tanz. Er erarbeitet Positionspapiere und Konzeptionen für die Förderung des Tanzes in Deutschland, realisiert Kampagnen und Initiativen und setzt diese in seinen Projekten um.

 

Mitglieder des Verbundes sind u.a. die Akademie der Künste, Sasha Waltz & Guests, tanzhaus nrw, die Bundesdeutsche Ballett- und Tanztheaterdirektoren Konferenz (BBTK) und das Mime Centrum Berlin.

 

Weitere Informationen unter: www.dachverband-tanz.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑