Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
6. Schülertheatertreffen Ruhrpott 2006 am Schauspielhaus Bochum6. Schülertheatertreffen Ruhrpott 2006 am Schauspielhaus Bochum6. Schülertheatertreffen...

6. Schülertheatertreffen Ruhrpott 2006 am Schauspielhaus Bochum

Bis zum 17. Februar 2006 bewerben!

Vom 3. bis 6. Mai 2006 findet in diesem Jahr am Schauspielhaus Bochum zum sechsten Mal das Schülertheatertreffen Ruhrpott statt. Theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler sind dazu aufgefordert, sich mit ihrer Inszenierung zu bewerben. Egal, ob mit klassischen Texten, selbst geschriebenen Stücken, Musicals, Tanzperfomances oder anderen Formen von Theater, mitmachen kann jede Schülertheater AG von der 8. bis zur 13. Klasse.

Eine fachkundige Jury wählt aus den Bewerbungen die sechs besten Produktionen aus, die für vier Tage zum Schülertheatertreffen eingeladen werden. Hier können die Theatergruppen ihre Projekte unter professionellen Bedingungen auf der Bühne der Kammerspiele präsentieren und mit den anderen Aufführungen vergleichen.

Das Rahmenprogramm bietet den Jugendlichen zahlreiche Möglichkeiten, Arbeitsmethoden am Theater kennen zu lernen: spannende Workshops, interessante Vorträge und Diskussionen mit Theaterprofis gewähren einen Einblick in die Welt auf und hinter der Bühne.

Höhepunkt und krönender Abschluss des 6. Schülertheatertreffen Ruhrpott ist die Verleihung des Ruhrpott-Oskars. Vergeben werden ein Jury- und ein Publikumspreis, die jeweils mit 1.250.- Euro dotiert sind. Unterstützt wird das Schülertheatertreffen auch in diesem Jahr wieder von der Sparkasse Bochum.

 

Na, neugierig geworden? Interesse? Dann bis zum 17. Februar 2006 bewerben!

 

Bewerbungsunterlagen anforderbar unter:

Junges Schauspielhaus

Königsallee 15

44789 Bochum

Tel. 0234/33 33-5428 oder -5528, Fax 0234/33 33-5424

Email jungesschauspielhaus@bochum.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑