Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
akademietheater ulm: THEATERSOMMER im Theaterzelt am Ulmer Kuhbergakademietheater ulm: THEATERSOMMER im Theaterzelt am Ulmer Kuhbergakademietheater ulm:...

akademietheater ulm: THEATERSOMMER im Theaterzelt am Ulmer Kuhberg

bis 17.7.2010

 

1. WAS IHR WOLLT!

Die Sommer - Komödie von William Shakespeare

2. Der große böse Wolf

Märchenkomödie von Katja Krohn

1. WAS IHR WOLLT!

Die Sommer - Komödie von William Shakespeare

 

Viola hat einen Schiffsuntergang überlebt und glaubt ihr Zwillingsbruder Sebastian sei ertrunken. Er glaubt wiederum seine Schwester hätte das Unglück nicht überlebt. Beide finden sich allein in einem fremden Land wieder, über das Orsino herrscht. Dieser ist unsterblich in Gräfin Olivia verliebt und will sie heiraten. Die jedoch ist noch sieben Jahre in Trauer um ihren toten

Bruder und lässt keinen Mann an sich heran. Dumm gelaufen.

 

Viola verkleidet sich als Mann, nennt sich fortan Cesario und tritt in herzog Orsinos Dienste und verliebt sich in ihn. Als sie mit einer Botschaft zu Olivia geschickt wird, verliebt diese sich in Cesario alias Viola. Als Sebastian bei Viola auftaucht wird er für seine Schwester gehalten und Olivia begehrt nun den Ahnungslosen.

 

Was Ihr wollt! Ihr wollt was? Liebe, Leidenschaft und Neid, die in einem überdrehten Showdown enden. Finden sich die beiden Geschwister wieder? Wer heiratet wen? Wer liebt wen?

Bekommen alle was sie wollen? Eine herrliche Verwechslungkomödie aus der Feder von Shakespeare!

Vorstellungen im Theaterzelt

 

Regie: Boris Brandner

 

Fr 02.07.2010 – 20:15 / Sa 03.07.2010 – 20:15

Fr 09.07.2010 – 20:15 / Sa 10.07.2010 – 20:15

Fr 16.07.2010 – 20:15 / Sa 17.07.2010 – 20:15

 

2. "Der große böse Wolf"

Märchenkomödie von Katja Krohn für alle Menschen ab 8 Jahren

im Rahmen des Ulmer Kulturfrühlings 2010 / Finnland

 

Rotkäppchen, die der kranken Großmutter Kuchen und Wein bringt, endet, wir wissen es alle, im Magen des bösen Wolfes, wenn da nicht der schlaue Jäger wäre. Was wäre aber, wenn sich das Grimm’sche Märchen mit den Geschichten von Walt Disney verbindet? Wenn Kleiner Wolf in der Abwehr gegen seinen

ewig hungrigen Vater Großer Wolf Freundschaft nicht nur mit den drei kleinen Schweinchen schließt, sondern auch noch in Rotkäppchen verknallt ist und sich von dieser auch in der Schule gegen Mobbing unterstützen lassen muss?

 

Die finnische Autorin und Theatermacherin Katja Krohn hat einen ziemlich schrägen Text geschrieben, in dem sich nicht nur Märchen und Disney begegnen, nicht nur soziale Verelendung und Mobbing Themen sind, sondern der große böse Wolf auch noch seine Frau vor Hunger frisst. Und das alles wird noch mit Liedern gespickt.

 

Regie Manfred Jahnke

Vorstellungen im Theaterzelt

Sa 03.07.2010 - 11:00

So 04.07.2010 - 16:00

 

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt!

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑