Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ALTER FORD ESCORT DUNKELBLAU von Dirk Laucke im Schauspielhaus BochumALTER FORD ESCORT DUNKELBLAU von Dirk Laucke im Schauspielhaus BochumALTER FORD ESCORT...

ALTER FORD ESCORT DUNKELBLAU von Dirk Laucke im Schauspielhaus Bochum

Premiere am 25. März 2011 in den Kammerspielen. ---

 

Drei Männer, ein Kind und ein Auto: Was kann da schon schief gehen? – Alles. Schorse liebt AC/DC und seinen Sohn Phillip, aber den darf er nicht mehr sehen, seit auf dem letzten Vater-Sohn-Ausflug Hard Rock das Kinderprogramm ersetzte.

 

Mutter Karin ist seitdem Schorses Ex und glaubt schon lange nicht mehr, dass er Arbeit und Familie, eben ein geregeltes Leben, jemals auf die Reihe kriegt. Im Getränkemarkt von Pauls Vater schleppen Schorse und seine Kumpels Paul und Boxer Kästen. Bis die tägliche Fahrgemeinschaft auf dem Weg zur Arbeit einen neuen Weg einschlägt: mit Phillip im Kofferraum quer durch die ostdeutsche Prärie Richtung Legoland, in die Freiheit. Eine Autopanne, Alkohol und Phillip, der immer noch im Kofferraum liegt, bringen sie hart auf dem Boden der Tatsachen zurück.

 

„alter ford escort dunkelblau“ erzählt mit rauer Sprache von Menschen, die in einer harten Welt auf der Suche nach dem Glück sind. Dirk Laucke wurde mit diesem Stück „Autor des Jahres 2007“ (Theater heute) und gewann den Kleistförderpreis 2006.

 

Regie: Heike M. Götze / Bühne: Dirk Thiele / Kostüme: Inge Gill Klossner / Dramaturgie: Sabine Reich

 

Mit: Bettina Engelhardt, Jürgen Hartmann, Raiko Küster, Krunoslav Šebrek

 

Die nächsten Vorstellungen: 29.3. und 1.4.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑