Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Amadeus" von Peter Shaffer - Württembergische Landesbühne Esslingen"Amadeus" von Peter Shaffer - Württembergische Landesbühne Esslingen"Amadeus" von Peter...

"Amadeus" von Peter Shaffer - Württembergische Landesbühne Esslingen

Premiere: Donnerstag, 8. Dezember, 19.30 Uhr, Schauspielhaus. -----

 

Schon als Jugendlicher träumt Antonio Salieri davon, ein berühmter Komponist zu werden. Der ehrgeizige und tüchtige Musiker schafft es bis zum Hauskomponisten am Hof von Kaiser Joseph II. und im Alter von einunddreißig Jahren ist er verheiratet und Besitzer eines ansehnlichen Hauses.

Alles ändert sich, als Mozart in Wien auftaucht. Irritiert von dessen flegelhaftem Benehmen, erkennt Salieri dennoch die Genialität seines Konkurrenten, der in atemberaubender Geschwindigkeit ein Meisterwerk nach dem anderen komponiert. Salieri, dem jetzt seine eigene Mittelmäßigkeit bewusst wird, entwickelt einen Hass auf Mozart und intrigiert gegen ihn. 1791 stirbt der erst 35jährige Mozart, die Todesursache ist unklar. Noch Jahrzehnte danach plagt Salieri sein Gewissen – hat er seinen Gegner tatsächlich vergiftet?

 

Der Theaterkrimi des britischen Dramatikers Peter Shaffer ist voll von wunderbarer Musik und erzählt von zwei leidenschaftlichen Künstlern, die unterschiedlicher nicht sein können. 1983 wurde „Amadeus“ von Milos Forman verfilmt und mit acht Oscars ausgezeichnet.

 

Premiere: 8.12.2011

Inszenierung: Manuel Soubeyrand

Ausstattung: Barbara Fumian

Es spielen: Nora Backhaus, Lara Beckmann, Nadine Ehrenreich, Susanne Weckerle, Ulf Deutscher, Frank Ehrhardt, Nikolaos Eleftheriadis, Nils Hillebrand, Jonas Martin Schmid, Dietrich Schulz, Matthias Zajgier

 

Weitere Vorstellungen in Esslingen: Fr. 9.12., Sa. 10.12., Do. 15.12., Di. 27.12.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑