Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"André Chénier", Oper von Umberto Giordano im Theater Nordhausen"André Chénier", Oper von Umberto Giordano im Theater Nordhausen"André Chénier", Oper...

"André Chénier", Oper von Umberto Giordano im Theater Nordhausen

Premiere 25. Januar 2013 um 19.30 Uhr. -----

Der Pariser Dichter André Chénier lernt bei einem Empfang in gräflichem Hause eine junge Dame kennen, die ihn provoziert und fasziniert. Für den Diener Gérard, der wie Chénier den Idealen der Französischen Revolution nahe steht, ist diese Madeleine der einzige Lichtblick im Alltag.

Als er bemerkt, dass Madeleine und Chénier herzliche Gefühle verbinden, denunziert er den Dichter politisch. Madeleine, die von Gérards Einfluss weiß, kommt als Bittstellerin zu ihm und läuft in die

Falle des sie Begehrenden. Doch um Chénier zu retten, ist sie bereit, sich Gérard hinzugeben. Davon tief beeindruckt, setzt sich Gérard für Chénier ein. Jedoch umsonst. Wer vom Tyrannentribunal angeklagt wird, den kann selbst der Widerruf des Denunzianten nicht retten. So wird der junge Dichter zum Tode verurteilt. Madeleine folgt André freiwillig in den Tod, um mit ihm vereint zu sein.

 

Der Librettist Luigi Illica, der vier Jahre später einer der beiden Autoren von Puccinis „Tosca“ war, verband in „André Chénier“ erstmals das politische Engagement eines Künstlers mit einer ergreifenden, tragischen Liebesgeschichte. Mit der berührenden Musik von Giordano wurde „André Chénier“ zu einer der bedeutendsten Opern des Verismo.

 

Musikalische Leitung:

Markus L. Frank

Inszenierung:

Toni Burkhardt

Bühne:

Wolfgang Rauschning

Kostüme:

Udo Herbster

Choreinstudierung:

Elena Pierini

Dramaturgie:

Anja Eisner

 

André Chénier:

Hugo Mallet

Carlo Gérard:

Kai Günther

Maddalena di Coigny:

Sabine Mucke

Bersi:

Brigitte Roth

Gräfin di Coigny:

Anja Daniela Wagner

Madelon:

Anja Daniela Wagner

Roucher:

Thomas Kohl

Pietro Fléville:

Yoontaek Rhim

Fouquier-Tinville:

Yoontaek Rhim

Mathieu:

Gustavo Zahnstecher

Abate:

Marian Kalus

Dumas:

David Johnson

Schmidt:

Yavor Genchev

Harfenistin:

Cecilia Domuncu

 

Termine:

25.01.2013, 19.30 Uhr, Theater Nordhausen

01.02.2013, 19.30 Uhr, Theater Nordhausen

27.02.2013, 15.00 Uhr, Theater Nordhausen

16.03.2013, 19.30 Uhr, Theater Nordhausen

07.04.2013, 18.00 Uhr, Theater Nordhausen

21.04.2013, 14.30 Uhr, Theater Nordhausen

27.04.2013, 19.30 Uhr, Theater Rudolstadt

04.05.2013, 19.30 Uhr, Theater Rudolstadt

07.05.2013, 15.00 Uhr, Theater Rudolstadt

10.05.2013, 19.30 Uhr, Theater Rudolstadt

24.05.2013, 19.30 Uhr, Theater Rudolstadt

26.05.2013, 15.00 Uhr, Theater Rudolstadt

28.05.2013, 15.00 Uhr, Theater Rudolstadt

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑