Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anhaltisches Theater Dessau: Festival Musiktheater an der Mulde 2009Anhaltisches Theater Dessau: Festival Musiktheater an der Mulde 2009Anhaltisches Theater...

Anhaltisches Theater Dessau: Festival Musiktheater an der Mulde 2009

21.-24. Mai 2009, Anhaltisches Theater Dessau, Großes Haus

 

Jedes Jahr im Frühling bietet das Anhaltische Theater Dessau an vier Tagen den Zyklus MUSIKTHEATER AN DER MULDE an. Dabei kommen drei Inszenierungen von Generalintendant Johannes Felsenstein und ein Tanzabend mit der Gregor Seyffert Compagnie | Anhaltisches Theater Dessau zur Aufführung.

 

Ludwig van Beethoven

Fidelio

Große Oper in zwei Aufzügen

Donnerstag, 21.05.2009

19.00 Uhr, Großes Haus

________________________________________

 

Engelbert Humperdinck

Hänsel und Gretel

Oper in drei Bildern nach der Dichtung von Adelheid Wette

Freitag, 22.05.2009

19.00 Uhr, Großes Haus

________________________________________

 

Elektra

Tragödie in einem Aufzug von Hugo von Hofmannsthal

Musik von Richard Strauss

Samstag, 23.05.2009

19.00 Uhr, Großes Haus

________________________________________

 

Sonntag, 24.05.2009

 

In 80 Tagen um die Welt

Eine Abenteuerreise von Gregor Seyffert nach Jules Verne

17.00 Uhr, Großes Haus

 

19.00-20.00 Uhr, Theaterrestaurant (nach der Vorstellung)

Literarisch-kulinarische Sinnesreise „In 80 Tagen um die Welt“ (Teil II)

________________________________________

 

Drei Inszenierungen von Johannes Felsenstein in Ausstattungen von Stefan Rieckhoff. Dirigiert von GMD Golo Berg. Dazu ein Tanzabend mit der Gregor Seyffert Compagnie | Anhaltisches Theater Dessau.

 

Im Zusammenhang mit dem Festival werden vom Anhaltischen Theater eine Reihe von Rahmenveranstaltungen angeboten. Weiterhin bieten wir einen Blick hinter die Kulissen des Anhaltischen Theaters Dessau an. 90 Minuten vor dem jeweiligen Vorstellungsbeginn kann der Bühnenbereich besichtigt werden, allerdings sind für diese Führungen durch sachkundige Theatermitarbeiter telefonische Voranmeldungen dringend erforderlich (Tel.: 0340/2511-333 oder 0340/2400258).

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑