Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anhaltisches Theater Dessau gründet KinderballettAnhaltisches Theater Dessau gründet KinderballettAnhaltisches Theater...

Anhaltisches Theater Dessau gründet Kinderballett

Das Anhaltische Theater Dessau gründet unter der Intendanz von André Bücker erstmals ein Kinderballett und lädt am Donnerstag, dem 27. August um 16 Uhr in das Theaterrestaurant interessierte Kinder ab 6 Jahren und deren Eltern zu einem ersten Treffen ein.

 

Gabriella Gilardi, seit 1. August Tänzerin am Anhaltischen Theater Dessau wird das Kinderballett leiten. Die gebürtige Italienerin absolvierte ihre Ausbildung zur Tänzerin mit Diplom von 1988 bis 1996 in der Scuola di Ballo del Teatro alla Scala di Milano. Von 2001 bis 2003 war Gilardi Mitglied des Tanztheaters am Volkstheater Rostock unter der Leitung Tomasz Kajdanski, Dessaus neuem Ballettdirektor und Chefchoreograf. Anschließend arbeitete sie als Solistin und Assistentin im Ensemble des Nordharzer Städtebundtheaters Halberstadt/Quedlinburg und leitete bereits dort erfolgreich ein Kinderballett. Ihre über sechs Jahre gesammelten Erfahrungen wird sie in die Arbeit am Anhaltischen Theater Dessau einbringen.

 

Durch das Training im Kinderballett werden Kinder und Jugendliche in ihrer Beweglichkeit, Kreativität, Musikalität, differenzierten Motorik und ihrem Körperbewußtsein geschult. An erster Stelle möchte Gilardi den Kindern jedoch Freude am Tanzen und an der Bewegung vermitteln. Nach fortgeschrittenem Training haben die Kinder die Möglichkeit, an Ballettproduktionen des Theaters mitzuwirken.

 

Mehr Informationen zum Kinderballett erhalten Sie beim ersten Treffen am 27. August. Informationen zur 215. Spielzeit unter www.anhaltisches-dessau.de // www.lockbuch-dessau.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑