Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anhaltisches Theater Dessau: „Schluss mit lustig!“ - Eröffnungsspektakel im SchauspielAnhaltisches Theater Dessau: „Schluss mit lustig!“ - Eröffnungsspektakel im...Anhaltisches Theater...

Anhaltisches Theater Dessau: „Schluss mit lustig!“ - Eröffnungsspektakel im Schauspiel

Mit einem großen Eröffnungsspektakel unter dem Titel „Schluss mit lustig!“ startet das

Schauspielensemble des Anhaltischen Theaters am 3. Oktober um 19 Uhr in der Spielstätte Altes Theater in die Saison 2013/2014. -----

Mit „Dreizehn Stühle“ und „Orpheus in der Unterwelt“ werden gleich zwei rasante Inszenierungen zu sehen sein.

Auf die Jagd nach den „Dreizehn Stühlen“ begab sich in den 1930er Jahren schon Heinz Rühmann: Der Friseur Fritz Rabe macht eine Erbschaft – und muss erkennen, dass ihm seine Tante nur dreizehn alte Stühle vermacht hat. Erst nach dem Verkauf der Möbel erfährt er, dass ihr Vermögen in einem der Stuhlkissen eingenäht war. Eine atemlose und urkomische

Suche beginnt…

 

... und endet fließend in der Unterwelt, wo eine Miniaturfassung von Jacques Offenbachs verrückter Operette „Orpheus in der Unterwelt“ zu einem funkensprühenden Liederabend-Boulevard wird: voll hinreißender Hits, die die verlorene und wiedergefundene Liebe besingen, voller göttlicher Verwandlungen, Verwechslungen und Verschwörungen!

 

Im Anschluss an die Eröffnungsinszenierungen wird am 3. Oktober natürlich gefeiert! Patrick Rupars Party-Generalstab wird das Foyer im Alten Theater in ein Kreativfest mit guter Musik, verrückten Installationen und Überraschungen verwandeln.

 

„Dreizehn Stühle“

Inszenierung: David Ortmann

Mit: Patrick Wudtke, Felix Defèr, Mario Klischies, Stephan Korves, Christel Ortmann, Jenny

Langner

 

„Orpheus in der Unterwelt“

Inszenierung: Jan Kersjes

Mit: Tina Rottensteiner, Patrick Rupar, Sebastian Müller-Stahl, Stephan Korves

 

Weitere Termine: 6.10.13 um 19 Uhr | 8.10.13 um 19 Uhr | 30.11.13 um 20 Uhr im Alten Theater

Tickets unter: [0340] 2511 333 sowie unter www.anhaltisches-theater.de, an der Theaterkasse

(Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr) oder an unseren weiteren Vorverkaufsstellen (Rathaus-Center und Tourist-Information Roßlau) sowie an allen ReserviX Vorverkaufsstellen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑