Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anne Rabe und Citizen.KANE.Kollektiv: ACHTZEHNEINHUNDERNEUN - PARADIES - in StuttgartAnne Rabe und Citizen.KANE.Kollektiv: ACHTZEHNEINHUNDERNEUN - PARADIES - in...Anne Rabe und...

Anne Rabe und Citizen.KANE.Kollektiv: ACHTZEHNEINHUNDERNEUN - PARADIES - in Stuttgart

Premiere: 03.10.15, 20:00 Uhr, Halle im ehemaligen Postbahnhof, Ehmannstraße 82, 70191 Stuttgart. -----

Das Stuttgarter Citizen.KANE.Kollektiv geht in seiner neuen Produktion der Frage nach, wie aus einem jungen Sinnsucher ein gewaltbereiter Salafist werden kann. Warum endet die Beschäftigung mit der Religion, der „liebenden Hingabe an Gott“ bei heutigen Islam-Konvertiten oft so desaströs? Und was hat der Neosalafismus überhaupt mit dem Islam zu tun?

 

Im Zentrum von ACHTZEHN EINHUNDERTNEUN – PARADIES stehen Jürgen, Andrea und Sara. Sie haben es schön, könnte man meinen. Sie wohnen in einem der Einfamilienhäuser, die Ende der 90er Jahre gebaut wurden. Aber seit Tagen kommt Jürgen nur noch zum Essen aus seinem Zimmer. Er hat Deutschland schon einmal in Flammen aufgehen sehen. Auch Andrea ist leer. Sie arbeitet und arbeitet. Aber nicht wie früher für überregionale Zeitungen. Sie gewinnt keine Preise mehr. Es ist den beiden ganz recht, dass ihre Tochter Sara noch zu Hause wohnt. Sara hat die Stärke und den Willen einer Magersüchtigen. Sie setzt dem inkonsequenten Lebensstil ihrer Eltern einen passiv-aggressiven Widerstand entgegen. Und sie ist in Gedanken längst auf der Flucht in eine ganz andere Welt. Ihre Reise soll ins Paradies führen.

 

Für ACHTZEHN EINHUNDERTNEUN – PARADIES arbeitete das Citizen.KANE.Kollektiv mit der Autorin Anne Rabe und InsideOut, einer neuen Fach- und Beratungsstelle zur Radikalisierungsprävention von gewaltorientiertem Salafismus in Stuttgart, zusammen.

 

TheaterRampe kooperiert ab dieser Spielzeit mit dem Citizen.KANE.Kollektiv und fungiert als Gastgeber für ihren monatlich stattfindenden Salon DIE KOLLEKTION.

 

Team

Sarah Kempin, Andrea Leonetti, Isabelle von Gatterburg, Anne Rabe, Zahava Rodrigo, Jonas Bolle, Christopher Bühler, Jürgen Kärcher, Simon Kubat, Christian Müller

 

Weitere Termine: 08.-10.10. | 16.-17.10.

Beginn: jeweils 20:00 Uhr

 

Karten: karten@theaterrampe.de

oder

+49 (0)711 620 09 09 15

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑