Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Anton - Das Mäusemusical" im Staatstheater Saarbrücken"Anton - Das Mäusemusical" im Staatstheater Saarbrücken"Anton - Das...

"Anton - Das Mäusemusical" im Staatstheater Saarbrücken

Premiere 12. November, um 17.00 Uhr.

Weihnachtsstück von Gertrud Pigor, Thomas Pigor und Jan Fritsch.

Franz, Willi und Anton sind drei freche Mäusebrüder, die es sich bei Familie Hofmann unterm Sofa - gemeinsam mit einer schöngeistigen Spinne - gemütlich eingerichtet haben.

 

Franz, Willi und Anton sind drei freche Mäusebrüder, die es sich bei
Familie Hofmann unterm Sofa - gemeinsam mit einer schöngeistigen Spinne
- gemütlich eingerichtet haben. Zur Weihnachtszeit steigt die Stimmung,
wenn herrlich duftende Zimtsterne und Vanillekipferl auch schon einmal
unters Sofa kullern. Doch dieses Jahr wird die weihnachtliche Vorfreude
empfindlich gestört...
*Anton - das Mäusemusical" ist ein hinreißender Spaß zur
Weihnachtszeit, voller Situationskomik und liebevoll gezeichneter
Figuren, begleitet von einer wunderbar schrägen Musik.

Die bekannte Autorin und Kinder- und Jugendtheaterregisseurin inszeniert
ihr Stück selbst; die musikalische Leitung hat der Komponist Jan Fritsch.
Bühnenbild und Kostüme stammen von Anne Weiler.
Es spielen und singen Florian Steiner (Anton), Merten Schroedter
(Willi), Urs Fabian Winiger (Franz), Dorothea Lata (Spinne), Saskia
Petzold/Gabriela Krestan (Tante Lizzy).

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑