Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Augsburg: Internationales Theaterfestival im martini-ParkAugsburg: Internationales Theaterfestival im martini-ParkAugsburg:...

Augsburg: Internationales Theaterfestival im martini-Park

18./ 19. August 2012 20.30, martini-Park, Provinostraße 52. -----

Theatersport Deutschland gegen Italien Die Neu-Auflage des heißumkämpften Theatersport-Klassikers Deutschland gegen Italien!

Theatersport ist Improvisationstheater von seiner sportlichen Seite: Zwei Teams (Birgit Linner und Daniala Nering contra Luca Gnerucci, Antonio Vulpio) spielen kurze, improvisierte Geschichten nach Vorgaben aus dem Publikum, das per Abstimmung durch den Schiedsrichter (Tinka Kleffner) Punkte vergibt und damit über den Sieger entscheidet. Und: Die Geschichten aus dem Stehgreif funktionieren sogar ohne dass die Akteure (und die Zuschauer!) eine gemeinsame Sprache verwenden.

Im aktuellen Fall wird Deutsch und Italienisch gesprochen. Vor allem aber mit Gestik, Mimik und Körpersprache.

 

>>> Sa, 18. August 2012, 20.30

Freeze Tag Marathon. Improvisationstheater ‚ Augsburgs Erster Internationaler Freeze-Tag-Marathon (von engl. „freeze“= einfrieren und engl. „tag“= das Fangen-Spiel)!

Schauspieler des Sensemble (Birgit Linner, Daniela Nering, Tinka Kleffner) und des teatro a molla Bologna (Luca Gnerucci, Antonio Vulpio) zeigen dabei eine ununterbrochene Kette von immer neuen, improvisierten Geschichten. Begleitet, herausgefordert oder unterstützt werden sie von einem ebenso improvisierenden Musiker (Fred Brunner). Die Akteure klatschen sich ab und wechseln sich aus. Gespielt wird, bis der letzte Zuschauer gegangen ist, wie lang das auch dauert!

 

>>> So, 19. August 2012, 20.30

 

martini-Park, Provinostraße 52, 86153 Augsburg Bei schlechtem Wetter im Sensemble. Um 18.30 Uhr wird an jedem Aufführungstag entschieden ob draußen gespielt werden kann. Wetter-Tel. 0821-3494666.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑