Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett: ,IMAGO SUITE/4 SEASONS' (UA) von Alwin Nikolais/Antoine Jully im Oldenburgischen StaatstheaterBallett: ,IMAGO SUITE/4 SEASONS' (UA) von Alwin Nikolais/Antoine Jully im...Ballett: ,IMAGO SUITE/4...

Ballett: ,IMAGO SUITE/4 SEASONS' (UA) von Alwin Nikolais/Antoine Jully im Oldenburgischen Staatstheater

Premiere Sa. 01. Oktober 2016 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Die erste Ballett-Premiere der neuen Spielzeit bringt einen Doppelabend auf die Bühne des Großen Hauses. ,Imago Suite' ist eine Rekonstruktion der Choreografie des Vater des modernen abstrakten Balletts Alwin Nikolais (1910 - 1993).

,Imago Suite (The City Curious)' von 1963 zählt zu Nikolais' bekanntesten Werken, mit ihm gastierte er in der ganzen Welt. Nikolais wollte den Körper von hierarchischen Ordnungen befreit wissen. Seine Arbeit war interdisziplinär und verband ästhetische Grenzen des abstrakten Expressionismus, der Pop Art, der Malerei und der Videokunst. Die BallettCompagnie Oldenburg ist die erste europäische Compagnie, die dieses Werk nun einstudiert. Alberto del Saz, heute Co-Direktor der Nikolais/ Louis Foundation for Dance Inc. in New York und früher Tänzer bei Alwin Nikolais, hat die Rekonstruktion in Oldenburg selbst vorgenommen.

 

Im zweiten Teil des Doppelabends wird zum ersten Mal eine gemeinsame Arbeit der BallettCompagnie Oldenburg und des verstärkten Opernchores unter der musikalischen Leitung von Chordirektor Thomas Bönisch auf der Bühne zu sehen sein. Unter dem Titel '4 Seasons' tanzen die Tänzerinnen und Tänzer Choreografien von Antoine Jully zu live gesungenen A-Cappella-Werken. Jully hat sich den Jahres- und Lebenskreislauf zum Thema gewählt.

 

,IMAGO SUITE/4 SEASONS' (UA) von Alwin Nikolais/Antoine Jully

Mit Musiken von A. Nikolais, M. Reger, P. Vasks, E. Whitacre und P. Hindemith

 

,Imago Suite':

Choreografie, Bühne, Kostüm und Musik: Alwin Nikolais; Licht: Alwin Nikolais; Einstudierung: Alberto del Saz

 

Mit: Eleonora Fabrizi, Arianna Kob, Maelenn Le Dorze, Marjorie Lenain, Nicol Omezzolli, Marié Shimada; Lester René González Álvarez, Herick Moreira, Marco Russo Volpe, Gianluca Sermattei

 

,4 Seasons' (UA):

Musikalische Leitung: Thomas Bönisch; Choreografie und Bühne: Antoine Jully; Kostüm: Uschi Heller; Licht: Sofie Thyssen

 

Mit: Eleonora Fabrizi, Arianna Kob, Maelenn Le Dorze, Marjorie Lenain, Nicol Omezzolli, Marié Shimada; Lester René González Álvarez, Floriado Komino, Herick Moreira, Marco Russo Volpe, Gianluca Sermattei

 

Mit dem verstärkten Opernchor des Oldenburgischen Staatstheaters

 

Die nächsten Vorstellungen: So. 09.10., Do. 20.10., So. 30.10., Di. 15.11., und Sa. 10.12. Weitere Termine auf www.staatstheater.de

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑