Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett-Premiere von „Labyrinth” im Staatstheater WiesbadenBallett-Premiere von „Labyrinth” im Staatstheater WiesbadenBallett-Premiere von...

Ballett-Premiere von „Labyrinth” im Staatstheater Wiesbaden

Premiere: Samstag, 31. Oktober 2009, 19.30 Uhr, Großes Haus

Dreiteiliger Ballett-Abend von Stephan Thoss | Irr-Garten (UA) | Sweet Shadow (UA) | Carmencita

 

Zur Musik von Ernst August Klötzke, Gavin Bryars, Leszek Mozdzer, Giuseppe Verdi, George Bizet, Wolfgang Amadeus Mozart, Bernd Alois Zimmermann u.a. choreografiert der Wiesbadener Ballettdirektor Stephan Thoss den dreiteiligen Ballettabend Labyrinth: Irr-Garten (Uraufführung) | Sweet Shadow (Uraufführung) | Carmencita.

Die Choreografien der neuen Tanz-Produktion des Staatstheaters Wiesbaden drehen sich um den Verlust von Orientierung und verschiedene Ausprägungen der Zielsuche, sich einen Weg aus verschlungenen Pfaden zu bahnen.

 

Ist in Irr-Garten, der ersten Uraufführung des Abends, ein flirrendes Nebeneinander von Epochen, Beziehungen und Gefühlen zu erleben, so ist die zweite Uraufführung, Sweet Shadow, durch eine strengere Form geprägt. Hier richtet sich ein rationaler, analysierender Blick auf das Geschehen. Den Schlussteil bestreiten die personifizierten Opernarien aus Carmencita. Diesen Figuren täte es gut, wenn sie die Orientierung für eine Weile verlieren würden, um aus ihren ausgetretenen Pfaden heraus zu gelangen.

 

Weitere Termine:

Donnerstag 5.11.2009, Freitag 13.11.2009, Freitag 27.11.2009, Montag 7.12.2009, Donnerstag 14.1.2010, Samstag 16.1.2010 und Mittwoch 20.1.2010

jeweils 19.30 Uhr im Großen Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑