Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bayerisches Staatsschauspiel: Junge Akademie, neue TermineBayerisches Staatsschauspiel: Junge Akademie, neue TermineBayerisches...

Bayerisches Staatsschauspiel: Junge Akademie, neue Termine

Ab 4.4.2008

Fortsetzung der Reihe „Junge Akademie“ für Kinder ab acht Jahren.

 

»Kinder fragen und Experten antworten« Für die erwachsenen Begleitpersonen werden soweit möglich die Vorlesungen live übertragen.

 

 

 

 

Freitag 04.04.2008 Wintergarten im Residenz Theater

Singend in die Unterwelt

Nikolay Borchev, Bariton, und Rainer Karlitschek, Musikdramaturg

 

Freitag 09.05.2008 Probengebäude des Bayerischen Staatsballetts, Platzl 7

Wie die Götter tanzen lernten

Dr. Katja Schneider, Tanzhistorikerin

 

Freitag 30.05.2008 Probengebäude des Bayerischen Staatsballetts, Platzl 7

Fliegende Götter und Theater an der frischen Luft

Prof. Dr. Michael Gissenwehrer, Theaterwissenschaftler

 

13. Juni 2008, 15.00 bis 16.00 Uhr im Marstall

Mit Werkzeug und Computer zur Musik

Minas Borboudakis, Komponist

Bereits im alten Griechenland hat Pythagoras sich mit physikalischen Phänomenen beschäftigt, die den Klang beeinflussen. Er benutzte dazu ein sogenanntes „Monochord“. Wir zeigen euch, wie es funktioniert. Außerdem berichten wir, warum man beim Komponieren keine Noten mehr auf Papier bringt, sondern sich an den Computer setzt.

 

4. Juli Cuvilliés Theater, Bühne

Wie König Idomeneus eine Oper und ein Stück bekam

Hans-Joachim Ruckhäberle, Chefdramaturg

Markus Koch, Spielleiter Bayerische Staatsoper

Was haben ein junger Autor von heute und Wolfgang Amadeus Mozart gemeinsam? Die Faszination für den Mythos um Idomeneus. Es ist die Geschichte um einen König, der seinen Sohn dem Gott der Meere, Poseidon, opfern soll. Er schafft es, den Meeresgott zu besänftigen, und kann seinen Sohn retten. Wir erzählen euch vom Mythos, von der Oper und dem Theaterstück.

Für Kinder ab 8 Jahren, Eintritt frei. Anmeldung jugend@st-schauspiel.bayern.de

Tel. 089-2185-2081 Fax 089-2185-2085

 

In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper und dem Bayerischen Staatsballett

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑