Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL von Thomas Mann, Neues Theater HalleBEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL von Thomas Mann, Neues Theater HalleBEKENNTNISSE DES...

BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL von Thomas Mann, Neues Theater Halle

Samstag, 31. Oktober 2009, 19.30 Uhr, Saal

 

„Freut euch des Lebens!“ - So beginnt das Lieblingslied von Felix Krull und so heißt auch sein Lebensmotto.

Schon in seiner Jugend hat der gut aussehende Sohn eines untergehenden Sektfabrikanten erkannt, dass die Welt die liebevolle Aufmerksamkeit, die man ihr schenkt, mit vollen Händen und in attraktiven Währungen wie Liebe, Geld und Macht zurückgibt. Und nun erzählt uns der Hochstapler Felix Krull, wie prima das sein Leben lang geklappt hat und wie beneidenswert glücklich er dabei geworden ist...

 

Aus einfachen Kreisen, vom Liftboy, vom Kellner zum feinen Herrn, zum Liebhaber der Reichen und Schönen! Mit Charme, Frechheit, Gerissenheit, liebenswürdig bis in die Haarspitzen, den anderen geben, was sie so gerne zu sehen wünschen! Thomas Mann erforscht mit feinem Gespür, wie Sehnsüchte und Erwartungen einander ein Lügenmärchen erzählen. Ein sublimes Spiel um die Vortäuschung falscher Tatsachen!

 

Regie: Mona Kraushaar | Bühne und Kostüme: Katrin Kersten Musik: Sebastian Herzfeld Dramaturgie: Bernhild Bense Mit: Marie Bretschneider, Benedikt Crisand (Studio), Cornelia Gröschel (Studio), Jeremias Koschorz (Studio) Jörg Lichtenstein, Marlene Meyer-Dunker, Matthias Zeeb

 

Weitere Vorstellungen: 03. November und 04. November um 19.30 Uhr. Ticketpreise: Premiere 22 € weitere Vorstellungen (13 € / 7,50 € Schüler, Studierende, Azubis)

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑