Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BELLA FIGURA, Schauspiel von Yasmina Reza, Staatstheater DarmstadtBELLA FIGURA, Schauspiel von Yasmina Reza, Staatstheater DarmstadtBELLA FIGURA, Schauspiel...

BELLA FIGURA, Schauspiel von Yasmina Reza, Staatstheater Darmstadt

Premiere am 12. Dezember 2015, 20.00 Uhr, Kammerspiele. -----

Andrea und Boris, die eine vierjährige Affäre verbindet, treffen zufällig auf Françoise, die beste Freundin von Boris‘ Frau und deren Lebensgefährten Eric, sowie dessen Mutter Yvonne. Nach dem ersten Schockmoment versuchen alle, die Situation unter Kontrolle zu behalten und nach außen „bella figura“ zu machen.

Doch die Konstellation ist zum Scheitern verurteilt: Innere Konflikte holen die Protagonisten immer wieder ein. Unaufhaltsam steuern sie der Eskalation entgegen – eine scheinbar schicksalhafte, aber vor allem komische Begegnung.

 

„Bella Figura“ ist das neueste Stück der französischen Theaterautorin Yasmina Reza, die Uraufführung fand im Mai 2015 an der Schaubühne Berlin statt. Rezas Stücke – wie „Kunst“, „Drei Mal Leben“ oder „Der Gott des Gemetzels“ – zählen zu den weltweit meistgespielten zeitgenössischen Theaterstücken.

 

Bernhard Mikeska studierte theoretische Physik und promovierte über komplexe Systeme. Seit 2000 arbeitet er als freischaffender Regisseur, u.a. am Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Theater Hebbel am Ufer Berlin, sowie am Schauspiel Frankfurt.

 

Deutsch von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer

 

Mit Judith van der Werff, Jele Brückner, Thomas Meinhardt, Mathias Znidarec, Margit Schulte-Tigges

 

Regie Bernhard Mikeska

Bühne Lani Tran-Duc

Kostüme Karin Rosemann

Sounddesign Sebastian Franke

Dramaturgie Marie Wolters

 

Weitere Vorstellungen am 18.12., 17.01. und 27.01.

 

Offene Probe am 10. Dezember, 20.00 Uhr | Kammerspiele

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑