Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner" von Ingrid Lausund, Theater Krefeld und Mönchengladbach"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner" von Ingrid Lausund, Theater Krefeld..."Benefiz – Jeder rettet...

"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner" von Ingrid Lausund, Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere: 9. Februar, 20 Uhr, Studiobühne I, Fabrik Heeder, Krefeld. -----

Dient eine schlechte Palme der guten Sache, auch wenn sie selbstgebastelt ist? Welche Dias zeigen die Not am besten? Seit Wochen schon bereiten Eva, Christine, Leo, Rainer und Eckhard intensiv einen gemeinsamen Benefiz-Abend vor, an dem sie Spendengelder für eine Schule in Guinea Bissau sammeln wollen.

Nun tragen sie in einer letzten Probe alles zusammen und versuchen, die noch offenen Fragen zu klären. Könnte eine Animation helfen, das Spendenaufkommen zu steigern? Wäre afrikanische Musik nicht hilfreich? Doch ein ums andere Mal gerät dabei die gute Sache völlig aus dem Blick und persönliche Eitelkeiten schieben sich stattdessen in den Vordergrund …

 

Mit viel Humor zeigt Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner die Fallstricke des Gutseinwollens auf und führt mit einem Augenzwinkern das ABC der „political correctness“ vor, ohne jedoch in den billigen Spott über die „Gutmenschen“ einzustimmen. Denn: Am Anfang war das Wort. Am Ende zählt die Tat.

 

Inszenierung: Christine Hofer

Bühne und Kostüme: Dirk Seesemann

Dramaturgie: Martin Vöhringer

 

Mit: Paula Emmrich, Marianne Kittel; Cornelius Gebert, Adrian Linke, Ronny Tomiska

 

Weitere Termine: 20.2.; 7., 22.3.; 5., 7.4.2013

Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑