Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Berliner Theatertreffen der Jugend: Bewerbungsschluss am 6. Februar 2012Berliner Theatertreffen der Jugend: Bewerbungsschluss am 6. Februar 2012Berliner Theatertreffen...

Berliner Theatertreffen der Jugend: Bewerbungsschluss am 6. Februar 2012

Das Nachwuchsfestival findet vom 25. Mai bis 2. Juni 2012 – direkt im Anschluss an das Berliner Theatertreffen – im Haus der Berliner Festspiele statt. Nur noch bis zum 6. Februar 2012 sind Jugendtheatergruppen aus Schulen, freier Szene und Theatern aufgefordert, sich beim Bundeswettbewerb der Berliner Festspiele für die Teilnahme am 33. Theatertreffen der Jugend zu bewerben.

In einer ersten Auswahlphase nominiert die unabhängige Jury zunächst 20 Produktionen für die engere Wahl. Final werden Anfang April acht Ensembles als Preisträger des Wettbewerbs bekannt gegeben.

 

Der Preis ist die Einladung zum renommierten Theatertreffen der Jugend in Berlin. Im Mittelpunkt der dichten Festivalwoche stehen die öffentlichen Aufführungen der ausgewählten Produktionen sowie ein hochkarätiges Workshopprogramm mit Theatermachern der Bereiche Schauspiel, physisches Theater, szenisches Schreiben, Recherche, Regie, Musik, Bühnenraum. Auf dem Festspielcampus rund um das Haus der Berliner Festspiele erwarten die Teilnehmer spannende Diskussionen, Lesungen und Konzerte.

 

Außerdem richtet sich das Theatertreffen der Jugend mit einem Praxis-Fachforum an Spielleiter und Studenten. Weitere Informationen zu den Bundeswettbewerben der Berliner Festspiele und zum Bewerbungsverfahren sind unter www.berlinerfestspiele.de/bundeswettbewerbe erhältlich.

 

Das Theatertreffen der Jugend wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑