Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Brot und Spiele" 2 in Saarbrücken"Brot und Spiele" 2 in Saarbrücken"Brot und Spiele" 2 in...

"Brot und Spiele" 2 in Saarbrücken

Die zweite Veranstaltung der Reihe "teatrum mundi" findet am Sonntag, dem 12. Februar 2006, um 11.00 Uhr im Mittelfoyer des Staatstheaters Saarbrücken statt.

Als Referent ist diesmal der Autor und Publizist Burkhard Spinnen zu Gast. Als Literaturwissenschaftler und Literat beabsichtigt er einen Klärungsversuch zu unternehmen, "warum sich deutsche Schriftsteller so sehr für Fußball

interessieren, aber (leider) keine Fußballromane schreiben." (Spinnen).

Mit ihm konnte ein literarisch feinsinniger, politisch wachsamer und historisch kritischer Beobachter und Beschreiber deutscher Alltagstristesse und "falscher" Sensationen gewonnen werden, dessen Sprache und Beobachter-Genauigkeit einen literarisches Highlight im Rahmen von "teatrum mundi" erwarten lässt DieModeration liegt in den Händen von Frank Johannsen (SR 2). Literarische

Beiträge, vorgetragen von Ensemble-Mitgliedern des Saarländischen

Staatstheaters, flankieren den Vortrag und die anschließende Diskussion.

Der Eintritt ist - wie immer - frei.

 

An vier Sonntagvormittagen von Januar bis März 2006 sollen die Argumente pro und contra zeitgenössischer "Brot und Spiele" zum Spielball einer öffentlichen Debatte werden. Vier namhafte Referenten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Medien wurden eingeladen, in Vorträgen, Gesprächen und Diskussionen ihre Position darzustellen. Ganz besonders wird von der Verzahnung von Sport, Medien und Politik, von Wechselwirkungen und Verwechslungen die Rede sein. "teatrum mundi" ist eine gemeinsame Veranstaltung der Universität des Saarlandes, SR 2 KulturRadio, der Landeszentrale für politische Bildung und des Saarländischen Staatstheaters. SR 2 KulturRadio wird die Veranstaltungen aufzeichnen und zu einem späteren Zeitpunkt ausstrahlen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑