Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Buch-Neuerscheinung: „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“Buch-Neuerscheinung: „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“Buch-Neuerscheinung: ...

Buch-Neuerscheinung: „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“

ab 7. Dezember 2014 im Handel. -----

Neun Jahre Theater in Graz: Das Buch „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“ zieht Bilanz und dokumentiert eine künstlerische Schaffensperiode.

Es ist ein Rückblick auf vielfältige Projekte, zahlreiche Inszenierungen sowie ästhetische und inhaltliche Debatten hinter den Kulissen: „Schauspielhaus Graz - Intendanz Anna Badora“ fasst die Zeit von 2006 bis 2015 zusammen. Anna Badora prägte mit ihrem Ensemble und Programm erkennbar das Profil des Schauspielhaus Graz. Ein besonderer Schwerpunkt war die internationale Ausrichtung des Theaters: Über fruchtbare Kooperationen und multinationale Projekte wuchsen Freundschaften zu Theaterhäusern und Künstlern jenseits der Grenzen Österreichs. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der theaterpädagogischen Jugendarbeit, die mit Schauspiel Aktiv! durch Jugendprojekte, Workshops und Spielclubs am Haus verankert werden konnte.

 

Zu den Autoren zählt Theaterkritiker und Jurymitglied des Berliner Theatertreffens, Christoph Leibold, welcher das Portrait einer dynamischen Theaterfrau und Intendantin zeichnet. Des weiteren finden sich Beiträge von namenhaften Schriftstellern wie Andrzej Stasiuk und Daniel Kehlmann, sowie von Ensemblemitgliedern, DramaturgInnen und WeggefährtInnen im Buch. Zahlreiche Inszenierungsfotos dokumentieren vielfältige und lebendige Aufführungen, während ungewöhnliche Schnappschüsse Einblicke hinter die Kulissen gewähren. „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“ ist ab 7. Dezember im Schauspielhaus Graz sowie ab Mitte Dezember im gut sortierten Handel erhältlich.

 

Das Werk wird gemeinsam von SCHAUSPIELHAUS GRAZ mit dem Verlag „Theater der Zeit“ herausgegeben.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑