Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
CARMEN - Eine Liebeskatastrophe nach der Novelle von Prosper Mérimée und der Oper von Georges Bizet im Theater KonstanzCARMEN - Eine Liebeskatastrophe nach der Novelle von Prosper Mérimée und der...CARMEN - Eine...

CARMEN - Eine Liebeskatastrophe nach der Novelle von Prosper Mérimée und der Oper von Georges Bizet im Theater Konstanz

Premiere 4. Juni 2010 - 20.00 Uhr Stadttheater

 

Carmen goes Balkan! Eine ganz spezielle, moderne Carmen:

Schauspieler des Konstanzer Schauspiel-Ensembles schlüpfen in die Rollen der berühmten Novelle von Prosper Mérimées Novelle und der noch berühmteren Oper von Georges Bizet.

Wo gesprochene Sprache nicht mehr ausreicht, um überbordenden Gefühlen

Raum zu geben, wird gesungen. Bothe untersucht in seiner Inszenierung die Grenze zwischen Schauspiel und Musiktheater. Dabei spielt das (ausgestellte) Klischee eine entscheidende Rolle: Welche Frau träumt nicht davon, einmal Carmen zu sein? Verbirgt sich nicht in jedem Mann ein heimlicher Escamillo?

 

Markus Bothe, der regelmäßig Oper und Schauspiel in Basel, Hamburg, Freiburg und Bremen inszeniert und zuletzt an der Jungen Staatsoper Stuttgart eine mitreißende Inszenierung der Familienoper Pinocchios Abenteuer von Jonathan Dove vorlegte, inszeniert erstmals am Theater Konstanz.

 

Alexander Suckel arrangiert für Markus Bothes Inszenierung Georges Bizets berühmte Opernmusik neu – Tempo, Temperament und fünf Live-Musiker heizen Bizets Rhythmen

zusätzlich ein.

 

Fassung und Übersetzung: Markus Bothe

Musikalische Arrangements: Alexander Suckel

Inszenierung Markus Bothe | Musikalische Leitung Alexander Suckel

Ausstattung Ricarda Beilharz | Einstudierung Kinderchor Barbara Dörsam

Dramaturgie Sophia Lungwitz

 

Mit Sabrina Strehl, Monika Vivell, Thomas Ecke, Michael J. Müller, Frank Lettenewitsch, Alexander Peutz,

 

Musiker: Alexander Suckel, Gurgen Kakoyan, Michael Maisch, Patrick Manecchi, Knalle Wall

 

Weitere Termine: 04.06., 12.06., 16.06., 17.06., 19.06., 23.06., 26.06, 06.07., 16.07.10

jeweils um 20:00 Uhr;

11.06., 25.06.10, jeweils um 19:30 Uhr;

20.06.10 um 18.00 Uhr und 07.07.10 um 15.00 Uhr

Information und Reservierung unter 07531/900 150 oder theaterkasse@stadt.konstanz.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑