Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„DIE LUSTIGE WITWE“ - Operette in drei Akten von Franz Lehár - Theater Heidelberg „DIE LUSTIGE WITWE“ - Operette in drei Akten von Franz Lehár - Theater... „DIE LUSTIGE WITWE“ -...

„DIE LUSTIGE WITWE“ - Operette in drei Akten von Franz Lehár - Theater Heidelberg

PremiereSa 06.04.2019, 19.30 Uhr, Marguerre-Saal

Staatsbankrott in Pontevedro. Vorbei ist das süße Leben, vorbei auch die Zeiten, in denen das Wort »Vaterland« Tränen der Rührung auf die Wangen manch hartgesottenen Bürgers zu zaubern vermochte. Wirklich vorbei? Noch nicht! Der Tod des millionenschweren Landeskindes Glawari lässt auf die Sanierung der Staatskasse hoffen, wenn denn die junge Witwe nebst dem Erbe im Lande bleibt. Für Hanna Glawari aber ist Patriotismus keine Herzensangelegenheit. Lieber reist sie nach Paris. Etwa, um sich dort wieder zu verheiraten? Das muss verhindert werden!

 

Copyright: Ipca Ramanovic

Nur droht der Plan zu scheitern, Hanna mit dem begehrtesten Junggesellen Pontevedros in Paris, Graf Danilo Danilowitsch, zu verkuppeln und so die Millionen und das Vaterland zu retten. Denn Hanna und Danilo: da war doch mal was …

Zeit seines Lebens träumte Franz Lehár davon, ein Opernkomponist im Stil seines bewunderten Freundes Giacomo Puccini zu werden. Stattdessen erlangte Lehár mit schmissigen Operetten wie der 1905 uraufgeführten »Lustigen Witwe« Weltruhm.

Regie führt Intendant Holger Schultze, der mit Erfolgen wie dem Musical »Kiss me, Kate« bereits Musiktheater in Heidelberg gezeigt hat – nun erstmals im Marguerre-Saal.

    Musikalische Leitung Dietger Holm | Julian Pontus Schirmer
    Regie Holger Schultze
    Bühne Marcel Keller
    Kostüme Erika Landertinger
    Choreografie Kati Farkas
    Chordirektion Ines Kaun
    Dramaturgie Ulrike Schumann

    Baron Mirko Zeta Wilfried Staber
    Valencienne Yasmin Özkan | Shira Patchornik
    Graf Danilo Danilowitsch Ipča Ramanović
    Hanna Glawari Juanita Lascarro | Carly Owen
    Camille de Rosillon Namwon Huh
    Paul de St. Brioche Ks. Winfrid Mikus
    Vicomte Cascada Adrien Mechler | Young Kyoung Won
    Bogdanowitsch Miroslav Stričević | Philipp Stelz
    Sylviane Jana Krauße
    Kromow AP Zahner
    Olga Manuela Sonntag
    Njegus Steffen Scheumann
    Grisetten Saskia Heming / Fanny Hoffmann / Marleen Jakob / Doreen Elisabeth Naß / Grace Simmons / Sabrina Stein / Anna Friederike Wolf

    Chor des Theaters und Orchesters Heidelberg
    Philharmonisches Orchester Heidelberg
    Statisterie des Theaters und Orchesters Heidelberg

Do 11 April
19.30 Uhr > Marguerre-Saal
Sa 20 April
19.30 Uhr > Marguerre-Saal
Mo 22 April
19.00 Uhr > Marguerre-Saal
So 12 Mai
19.00 Uhr > Marguerre-Saal
Mi 29 Mai
19.30 Uhr > Marguerre-Saal
So 2 Juni
19.00 Uhr > Marguerre-Saal
Mo 10 Juni
19.00 Uhr > Marguerre-Saal
Sa 15 Juni
19.30 Uhr > Marguerre-Saal
Di 18 Juni
19.30 Uhr > Marguerre-Saal
Mi 26 Juni
19.30 Uhr > Marguerre-Saal
So 30 Juni
15.00 Uhr > Marguerre-Saal
Sa 6 Juli
19.30 Uhr > Marguerre-Saal

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑