Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Carmen" - Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet, Komische Oper Berlin"Carmen" - Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet, Komische Oper Berlin"Carmen" - Opéra comique...

"Carmen" - Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet, Komische Oper Berlin

Premiere Sonntag, 27.11.2011, 19:00 Uhr. -----

»Diese Musik schwitzt nicht«, befand Friedrich Nietzsche über Carmen und erwählte das Werk zum Gegenentwurf zu Wagners Orchesterklang. Wenngleich die Polemik gegen den einstigen Abgott nicht ganz objektiv ausfällt, trifft Nietzsches Lob von Bizets Oper doch zentrale Punkte der Komposition.

Dass diese Musik bei aller Fatalität des Geschehens dennoch ihre Leichtigkeit behält, ist nicht nur durch und durch französisch, sondern auch durch und durch Opéra comique. Dabei erzeugt ihr charakteristisches Nebeneinander von blutig endender amour fou und banaler Alltäglichkeit operettenhafte Qualitäten im besten Sinne – und macht Carmen vielleicht gerade darum zur meistgespielten aller Opern. Obwohl Georges Bizet niemals jenseits der Pyrenäen war, ist seine musikalische Vision samt ihrer exotistischen Künstlichkeit derart zum Inbegriff des Spanischen geworden, dass sich zwischen Abbild und Realität kaum unterscheiden lässt.

 

Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Deutsche Textfassung von Bettina Bartz und Werner Hintze

 

Musikalische Leitung ... Yordan Kamdzhalov

Inszenierung ... Sebastian Baumgarten

Bühnenbild ... Thilo Reuther

Kostüme ... Ellen Hofmann

Dramaturgie ... Ingo Gerlach

Chöre ... André Kellinghaus

Licht ... Franck Evin

Video ... Jan Speckenbach

 

Don José ... Timothy Richards

Escamillo ... Günter Papendell

Remendado ... Thomas Ebenstein

Dancairo ... Peter Renz

Zuniga ... Jens Larsen

Morales ... Adam Cioffari

Carmen ... Stella Doufexis

Micaela ... Ina Kringelborn

Frasquita ... Ariana Strahl

Mercedes ... Karolina Gumos

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑