Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Cinderella", Ballett von Stijn Celis, Theater Basel"Cinderella", Ballett von Stijn Celis, Theater Basel"Cinderella", Ballett...

"Cinderella", Ballett von Stijn Celis, Theater Basel

Premiere am Freitag 15. März 2013, 19.30 Uhr, Grosse Bühne. -----

In seiner fantasievoll ironischen Version des bekannten Aschenputtel Märchens erzählt der Belgische Choreograph und Bühnenbildner Stijn Celis ein Märchen von heute: Die Geschichte einer jungen Frau, die sich von der Familie loslöst und in die Welt der Liebe eintaucht, wo sie schliesslich ihren Prinzen trifft.

Cinderella lebt in einer nicht funktionierenden Patchwork-Familie und bewegt sich dabei zwischen grauer, einengender Realität und phantasievollen Traumsequenzen. Mit viel Witz und Kreativität zeichnet Celis seine eigene Sicht auf den Märchenstoff in der auch fast alle bekannten und beliebten Motive wieder vorkommen: Cinderella ist die Schönste auf dem Ball, den ihr das Trio Infernal aus böser Stiefmutter und grob beschuhten Stiefschwestern natürlich erst mal gründlich verdorben hatten und den sie beim mitternächtlichen Glockenschlag fluchtartig verlässt.

 

Uraufführung: Les Grands Ballets Canadiens, Montreal 2003

 

Choreographie und Bühne: Stijn Celis

Musik: Sergej Prokofjew, Les Baxter

Kostüme: Catherine Voeffray

 

Mit dem Ballett Basel

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑