Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"City of Angels": Grosse Musical-Premiere der Schlossfestspiele Ettlingen"City of Angels": Grosse Musical-Premiere der Schlossfestspiele Ettlingen"City of Angels": Grosse...

"City of Angels": Grosse Musical-Premiere der Schlossfestspiele Ettlingen

25. Juni, 20.30 Uhr im Schlosshof Ettlingens

 

"City of Angels" ist eine Rarität unter den Musicals; 1990 geschrieben, katapultiert es das Publikum mit viel Humor und mitreißender Swing- und Jazzmusik in die Glamour-Welt Hollywoods der 40er Jahre.

Los Angeles, in den späten vierziger Jahren, als die Privatdetektive noch

rauchen durften: Der Schriftsteller Stine nimmt voller Begeisterung und

Illusionen den gut bezahlten Auftrag an, seinen Roman "City of Angels" zu

einem Drehbuch umzuarbeiten. Unerfahren in der harten Welt der Filmbranche

hat er die Einflussmöglichkeiten des mächtigen Filmproduzenten Buddy Fidler

unterschätzt. Fidler greift rücksichtslos in die Qualität der ursprünglichen Story ein, zwingt Stine zu immer weitergehenden Zugeständnissen. Da beginnt sich dessen Romanheld Stone, ein hartgesottener Privatdetektiv aus L.A., gegen seinen eigenen Schöpfer zu wehren und wirft ihm vor, keine künstlerische Moral mehr zu besitzen. Mehr und mehr verweben sich Realität und Fiktion, Stine begreift, dass Stone ein Teil seiner selbst ist.

 

Eine heiter-ironische Satire auf das Big-Business der Filmmetropole Hollywood, in der sich herrische Produzenten, kesse Sekretärinnen und

selbstsüchtige Starlets ein Stelldichein geben.

 

Regie: Udo Schürmer, Musikalische Leitung: Jürgen Voigt, Choreographie:

André Sultan-Sade, Bühnenbild: Elke Schlottermüller, Kostümbild: Judith

Fischer

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑