Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
COMEDIAN HARMONISTS - EIN NEUER FRÜHLING - SZENISCHER KONZERTABEND im Theater Konstanz COMEDIAN HARMONISTS - EIN NEUER FRÜHLING - SZENISCHER KONZERTABEND im Theater...COMEDIAN HARMONISTS -...

COMEDIAN HARMONISTS - EIN NEUER FRÜHLING - SZENISCHER KONZERTABEND im Theater Konstanz

Premiere 8. Dezember 2012 – 20 Uhr – Stadttheater. -----

Sie waren die berühmteste »Boy-Group« ihrer Zeit, die legendären Comedian Harmonists. Viele ihrer Lieder sind zu Klassikern geworden. Mal melancholisch, mal sprühend vor Witz kommentieren sie den Wirbel der 20er Jahre genauso wie die Schicksale und Gefühle der einzelnen Mitglieder.

 

»Comedian Harmonists - Ein neuer Frühling« taucht ein in diese Zeit. Mit Zitaten aus originalen Briefen, Dokumenten und Zeitungsartikeln wird die Geschichte des Erfolgsensembles greifbar wieder er-zählt. Sie beginnt mit dem Glück der Anfänge des Erfolgsensembles im Jahr 1927, beleuchtet dessen bittere Zerschlagung durch die Nazis 1935 und geht bis hin zu Kommentaren der einzelnen Mitglieder aus der Retrospektive im Jahr 1975. Natürlich erklingen die bekannten Songs wie »Mein kleiner grüner Kaktus«, »Veronika der Lenz ist da«, »Wochenend und Sonnenschein« aber auch zu Unrecht weniger bekannte Titel wie »Ali Baba« oder die Ouvertüre zu Rossinis »Barbier von Sevilla«. In Verbindung mit dem dokumentarischen Material liefert dieser Konzertabend ein mit-reißendes Stück internationaler Zeitgeschichte.

 

Die »Comedian Harmonists Today« haben sich 2005 anlässlich der Uraufführung des Stückes »Jetzt oder Nie - Comedian Harmonists II « von Greifenhagen und Heinzmann an der Berliner Komödie am Kurfürstendamm zusammengefunden. Zum Sextett gehören seither Alexander Franzen, Friedemann Hecht, Jörg Daniel Heinzmann, Thorsten Hennig, Johannes Schwärsky und Thomas Winter. Johannes Schwärsky, der dem Konstanzer Publikum bereits aus der Oper »Mord auf dem Säntis« bekannt ist, ist diesmal in einer ganz anderen Rolle zu erleben.

 

REGIE Thomas Winter

MUSIKALISCHE LEITUNG Jörg Daniel Heinzmann

 

MIT Comedian Harmonists Today

 

 

Weitere Termine: Di. 25. 12.12; Di. 29.01. ; Sa. 09. / Sa. 16. / Sa. 23. 02; Di. 05. / Mi. 06. / Do. 21. / Mi. 27. / Do. 28.03.13 um 20 Uhr; Fr. 22.02.; Fr. 22.03.13 um 19.30 Uhr; So. 09.12.12; So. 17.02.; So. 31.03.13 um 18 Uhr; Mo. 31.12.12 um 17 Uhr und um 21 Uhr; Mi. 30.01.13 um 15 Uhr im Stadttheater;

 

Änderungen vorbehalten, bitte beachten Sie den Theaterspielplan.

 

Information und Reservierung unter 07531/900 150 oder theaterkas-se@stadt.konstanz.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑