Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
COMEDY LADIES NIGHT, "Die Nacht der wilden Weiber" in EmmerichCOMEDY LADIES NIGHT, "Die Nacht der wilden Weiber" in EmmerichCOMEDY LADIES NIGHT,...

COMEDY LADIES NIGHT, "Die Nacht der wilden Weiber" in Emmerich

zum Internationalen Frauentag.

Samstag, den 11.03.2006, 20.00 Uhr

PAN - kunstforum niederrhein, Agnetenstraße 2

46446 Emmerich am Rhein, Eintritt: € 10,00

 

Sie sind komisch. Sie sind witzig. Sie sind brillant. Sie lassen Tische schweben, kämpfen mit ihren Handtaschen und führen ihr Publikum in himmlische Sphären. Herta von Schwätzig, das Powerweib mit herzerfrischendem Mutterwitz, und Krissie Illig, die umwerfende „Wilma“ des legendären Comedy-Duos „Nickelodeon“, nehmen sich selbst auf den Arm und die Männer aufs Korn.

Dieses „Frauen-Power-Paket“ ist zwergfellerschütternd, herzerfrischend und macht Spaß.

 

Hertha von Schwätzig alias Astrid Gloria Irmer, die heitere Pop-Art-Hexe und personifizierte turbulente Fröhlichkeit, ist sicher die ungewöhnlichste Moderatorin weit und breit. Die Temperament-Weltmeisterin ist ein quicklebendiges Gesamtkunstwerk. Ob im grünen Lack-Dirndl oder im quietschbunten Topflappen-Kleid: Sie forscht und philosophiert, lässt Tische schweben und bringt den Saal zum Toben.

 

Krissie Illing ist „Wilma“. Wischmopp-Frisur, Flohmarktklamotten und eine Gesichtsmimik zwischen Miss Piggy und Kermit, dem Frosch: Da bleibt kein Auge trocken. Erleben Sie Wilma im Ringkampf mit ihrer Handtasche und beim Table-Dance mit der Tischdecke. In einer Gastrolle: Queen Elizabeth die Zweite im Rinderwahn.

 

Eine Veranstaltung der

Gleichstellungsbeauftragten

der Stadt Emmerich am Rhein

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑