Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das Feuerwerk" von Paul Burkhard im Staatstheater Schwerin"Das Feuerwerk" von Paul Burkhard im Staatstheater Schwerin"Das Feuerwerk" von Paul...

"Das Feuerwerk" von Paul Burkhard im Staatstheater Schwerin

Premiere 4. Februar 2010 um 19.30 Uhr im Großen Haus

 

Berühmt geworden durch den Hit „Oh mein Papa“ und viele weitere schwungvolle und berührende Melodien des Schweizer Komponisten Paul Burkhard gehört die an Charme, Komik und vielerlei Überraschungen reiche Geschichte zu den beliebtesten musikalischen Komödien.

Sie erzählt von einem Familienfest, das ganz anders verläuft als geplant: Am 60. Geburtstag des Fabrikanten Albert Oberholzer sprengen zwei unerwartete Gratulanten die Scheinidylle der versammelten Verwandtschaft: Bruder Alexander, das schwarze Schaf der Familie, der sich vor vielen Jahren auf und

davon gemacht hat und Zirkusdirektor geworden ist, schockiert zusammen mit seiner reizenden Frau Iduna die biederen Anwesenden. Alberts Tochter Anna hingegen, obwohl sie heimlich in den Gärtner Robert verliebt ist, träumt bald vom Ausbruch aus dem gutbürgerlichen Leben in das so faszinierende Reich ihres Onkels.

 

"Das Feuerwerk" ist die zweite musikalische Inszenierung der Fritz-Reuter-Bühne, die in Schwerin ausschließlich im Großen Haus gespielt wird. Und es wird gerade soviel Plattdeutsch geben, wie es auch die "Hochdeutschen" verstehen und mögen, denn es ist eine deutschlandweite Tournee geplant. Von mancher Figur wird allerdings noch ein ganz anderer Zungenschlag zu hören sein, denn Mecklenburg war ja schon um die vorige Jahrhundertwende nicht nur von Mecklenburgern bevölkert.

 

Klaus Seiffert, seit Jahren sowohl im Schauspiel als auch im Musiktheater als

Regisseur erfolgreich, hat die Regie und Choreographie übernommen. Für die

Hauptrollen Alexander und Iduna konnten zwei Musical-Stars gewonnen werden: Der international renommierte Hardy Rudolz und die auf vielen deutschen Bühnen erfolgreiche Marion Musiol.

 

Musikalische Komödie von Erik Charell und Jürg Amstein

Nach einem Lustspiel von Emil Sautter

 

Inszenierung: Klaus Seiffert, Bühne und Kostüme: Barbara Krott

Musikalische Leitung: Thomas Möckel

 

Mit: Detlef Heydorn (Albert Oberholzer),

Gerlind Rosenbusch (Karline),

Arja Sharma (Anna),

Ulrike Hanitzsch (Kati),

Sönke Fahl (Robert),

Elfie Schrodt (Berta),

Knut Fiete Degner (Fritz),

Bärbel Röhl (Paula), Reinhard Krökel (Gustaf),

Susanne Peters (Lisa),

Andreas Auer (Heinrich),

Hardy Rudolz (Alexander Obolski),

Marion Musiol (Iduna)

 

weitere Vorstellung: 25. März um 19.30 Uhr im Großen Haus

Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑