Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das Jahr magischen Denkens" von Joan Didion - Schauspiel Frankfurt"Das Jahr magischen Denkens" von Joan Didion - Schauspiel Frankfurt"Das Jahr magischen...

"Das Jahr magischen Denkens" von Joan Didion - Schauspiel Frankfurt

Premiere, Box, am 31. Januar 2016 um 20.00 Uhr. -----

Der Verlust eines geliebten Menschen ist eine der schwersten Herausforderungen, denen sich der Mensch in seinem Leben stellen muss. Wie kann man selbst weiterleben mit der Leerstelle dort, wo immer jemand gewesen ist?

Ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes beginnt Joan Didion zu schreiben, sie skizziert behutsam die ersten Tage nach dem Tod, ihre verzweifelten Versuche, den Tod zu verstehen, der so viel größer ist als der Mensch, und ihren Weg, das Leben aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

 

Therese Willstedt widmet sich in ihrer ersten Arbeit am Schauspiel Frankfurt zusammen mit Schauspielerin Heidi Ecks und Tänzerin Kate Strong den großen Themen Tod, Leben, Verlust, Vergänglichkeit, Einsamkeit und Hoffnung.

 

Regie Therese Willstedt

Raum und Kostüme Ina Conrad

Raum und Licht Mårten K. Axelsson

Dramaturgie Tine Milz

 

Mit Heidi Ecks, Kate Strong

 

1./2. Februar um 20.00 Uhr

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑