Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DAS SCHAUSPIELHAUS ZÜRICH auf Erfolgskurs DAS SCHAUSPIELHAUS ZÜRICH auf Erfolgskurs DAS SCHAUSPIELHAUS...

DAS SCHAUSPIELHAUS ZÜRICH auf Erfolgskurs

Anlässlich ihrer Generalversammlung vom 26. Januar 2012 hat die Schauspielhaus Zürich AG die Zahlen der vergangenen Spielzeit 2010/11 veröffentlicht: In der zweiten Spielzeit unter der künstlerischen Direktion von Barbara Frey besuchten 169´645 Zuschauerinnen und Zuschauer die insgesamt 706 Vorstellungen im Schauspielhaus Zürich. Es ist dies das beste Besucherergebnis der letzten 12 Jahre. Das Geschäftsjahr konnte mit einem Gewinn von 50´913 Franken abgeschlossen werden.

 

Zum guten Zuschauerergebnis beigetragen haben auf der Pfauenbühne insbesondere die Produktionen „Geri“, „Die Panne“ und „Viel Lärm um nichts“. In der Halle des Schiffbaus war die Inszenierung „Tod eines Handlungsreisenden“ äusserst erfolgreich. Sie wurde als eine der „zehn bemerkenswertesten Inszenierungen“ ans Berliner Theatertreffen eingeladen. In der Box war „Stiller“ das meistgesehene Stück der letzten Spielzeit.

 

Das Junge Schauspielhaus unter der Leitung von Petra Fischer war in der vergangenen Spielzeit ebenfalls ausserordentlich erfolgreich: Mit 12 000 Eintritten konnte es seine Zuschauerzahlen mehr als verdoppeln.

 

Am 31. Juli 2011 hat die Schauspielhaus Zürich AG zudem die Liegenschaft Schiffbau an die Schiffbau Immobilien AG veräussert. Damit konnten ein mehrjähriges Projekt beendet und zwei wesentliche Zielsetzungen erreicht werden: Die Schauspielhaus Zürich AG ist nun nicht mehr mit kaum planbaren Kosten für Unterhalt und Erneuerung der komplexen Liegenschaft konfrontiert und steht damit langfristig finanziell auf einer soliden Basis. Ausserdem kann sich das Schauspielhaus nun gänzlich auf den Theaterbetrieb konzentrieren. Die Schiffbau Immobilien AG gehört zu zwei Dritteln der Stadt Zürich und zu einem Drittel der Schauspielhaus Zürich AG.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑