Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das theaterpädagogische Integrationsprojekt JUNGES THEATER IM DELTA ist einer von „365 Orten im Land der Ideen“ – Das theaterpädagogische Integrationsprojekt JUNGES THEATER IM DELTA ist einer...Das theaterpädagogische...

Das theaterpädagogische Integrationsprojekt JUNGES THEATER IM DELTA ist einer von „365 Orten im Land der Ideen“ –

Preisverleihung am 9.12.11 um 12.00 Uhr im Theater im Pfalzbau Ludwigshafen. -----

 

„Theater ist das Tollste was es gibt! Spielt alle Theater!“ sagt Lea, 12 Jahre alt und von Anfang an dabei beim „Jungen Theater im Delta“.

 

 

Ermöglicht wird es ihr und über 400 weiteren Kindern und Jugendlichen im Rahmen der seit sieben Jahren bestehenden, von der BASF SE initiierten und geförderten engen Kooperation der theaterpädagogischen Arbeit an den drei Häusern Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, Theater und Orchester Heidelberg sowie dem Nationaltheater Mannheim.

 

Ziel dieses Gemeinschaftsprojekts ist es, über die Aneignung der ästhetischen Kommunikation Schlüsselkompetenzen wie z.B. soziale Kompetenzen, Lernfähigkeit, Ausdrucksfähigkeit und Persönlichkeitsbildung bei den Theater spielenden Kindern und Jugendlichen maßgeblich zu fördern. Aber nicht nur das: durch die räumliche Vernetzung über die ganze Metropolregion Rhein-Neckar stellt das Projekt einen Kurs der Verständigung auf vielen Ebenen dar, der Stadt-, Bildungs- und kulturelle Grenzen überwindet. Der Höhepunkt ist in jedem Jahr das Festival „Leinen los! Junges Theater im Delta“, bei dem sich alle Mitglieder treffen, um ihre Arbeit in Aufführungen zu präsentieren, in Workshops neue Theaterwelten zu erobern und in Nachgesprächen in einen regen, kreativen Austausch zu treten.

 

Zur großen Freude aller Beteiligten wurde das „Junge Theater im Delta“ einer der Sieger im Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“ 2011. Die Preisübergabe findet am 9.12.11 um 12.00 Uhr im Theater im Pfalzbau Ludwigshafen statt – mit dabei sind wichtige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Theater; vom Theater und Orchester Heidelberg u.a. Intendant Holger Schultze, Leiterin des Jungen Theater Franziska-Theresa Schütz sowie die Theaterpädagogin Nike-Marie Steinbach.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑