Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DAS WAR AUF EINER LICHTUNG DA SIE ZUM ERSTEN MAL GELD DAFÜR NAHM nach Ödön von Horváth in den Mnchner KamerspielenDAS WAR AUF EINER LICHTUNG DA SIE ZUM ERSTEN MAL GELD DAFÜR NAHM nach Ödön...DAS WAR AUF EINER...

DAS WAR AUF EINER LICHTUNG DA SIE ZUM ERSTEN MAL GELD DAFÜR NAHM nach Ödön von Horváth in den Mnchner Kamerspielen

Premiere am am 17. Januar 2013, 20.00, Werkraum. -----

In Ödön von Horváths Roman "36 Stunden" von 1929 erhält ein junges Mädchen den Rat, ihre Sinnlichkeit produktiv zu gestalten.

70 Jahre später behauptet das französische Autorenkollektiv TIQQUN, Schande besteht nicht darin, gekauft zu werden, sondern im Gegenteil darin, nicht gekauft zu werden. DAS WAR AUF EINER LICHTUNG fragt danach, wie wir uns selbst als Ware verstehen, ob wir im Gegenüber nur noch das Potenzial sehen, uns selbst auf- oder abzuwerten, ob wir "Produkte sind trotz Seele und Fleisch, Liebe und Sehnsucht".

 

Regie: Malte Jelden,

Bühne: Jil Bertermann,

Kostüme: Bettina Werner,

Musik: Benedikt Brachtel,

Dramaturgie: Friederike Weidner

 

Mit: Bastian Beyer, Konstantin Bez, Anna Drexler, Barbara Dussler, Morgane Ferru, Clara Heldmann, Lorna Ishema, Frederik Schmid, Nicolaas Van Diepen, Lukas von der Lühe, Moritz von Treuenfels

 

Jahrgangsinszenierung des 3. Studienjahrs der Otto-Falckenberg-Schule

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑