DAS WG-PROJEKT - Ein Streifzug durch Freiburger Wohn-, Zweck- und Lebensgemeinschaften von damals und heute - Theater Freiburg

PREMIERE SO. 17.1.16, 19.30 Uhr, Werkraum, OPEN PRACTICE DI. 5.11.16, 19 Uhr, Werkraum. ----- Mitbewohnerinnen und -bewohner von einst und heute begeben sich im »WG-Projekt« auf eine biografische Recherchereise.
20054

Sie untersuchen die Wohngemeinschaften Freiburgs quer durch die Jahrzehnte – von Littenweiler bis Haslach, von Mooswald bis Vauban, von Kommune bis Zweckgemeinschaft, von Hausbesetzerszene bis Business-WG. Die Wohn-gemeinschaft wird als Mikrokosmos unserer Stadtgesellschaft befragt, das Private ins Politische gekehrt, das Kleine ins Große. In einer vielstimmigen Theater-Performance erzählen Menschen von 20 bis 70 Jahren die Geschichten aus Freiburger WG-Küchen der 1960er Jahre bis in die Gegenwart. Die Bühne selbst wird dabei zu einem Gemeinschafts-raum, in dem Ex-Bewohner*innen und aktuelle Mieter*innen ihre Spuren in einer raumfüllenden Installation hinterlassen haben.

Künstlerische Leitung: Benedikt Grubel, Michael Kaiser, Ina Annett Keppel /

Ausstattung: Nina Hofmann /

Mit: Theresa Alletsee, Balduin Bollin, Christina Fiedler, Robin Grab, Christian Heigel, Melissa Kugel, Gerda Liebner, Kathrin Schmider

Weitere Artikel