Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
David Mamets Drama »Die Anarchistin« - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau David Mamets Drama »Die Anarchistin« - Gerhart-Hauptmann-Theater...David Mamets Drama »Die...

David Mamets Drama »Die Anarchistin« - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere Sa., 30.11.19, 19:30 Uhr – Theater Zittau, Studiobühne

Die ehemalige Terroristin Cathy bittet nach 35 Jahren Haft wegen Polizistenmords um Straferlass. Die Justizbeamtin Ann, die kurz vor dem Ausscheiden aus ihrem Dienst steht, hat darüber zu entscheiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit etlichen Jahren wartet Ann auf ein Schuldbekenntnis von ihr. Und auf Informationen zum Aufenthaltsort ihrer damaligen Komplizin. Cathy dagegen hofft auf Freilassung, um fortan gemeinnützige Arbeit zu leisten und ihren todkranken Vater pflegen zu dürfen.

Die kühle Beamtin Ann setzt Cathy rhetorisch massiv unter Druck und entlarvt sich selbst im Gespräch Stück für Stück als Hardlinerin, die nicht daran glaubt, dass sich Menschen wirklich ändern können. Cathy hat bereits die vierfache Zeit des normal Üblichen abgesessen und fand im Gefängnis zum christlichen Glauben. Ein strategisches Bekenntnis?

Ein letztes Mal liefern sich beide Frauen einen erbitterten Kampf um Schuld, Reue und Sühne.

Regie: Christiane Müller
Ausstattung: Antonia Kamp
Dramaturgie: Urs Ochsner
Regieassistenz: Uwe Körner
Inspizienz: Thorsten Ulrich
Soufflage: Erik Dowideit

Cathy: Sabine Krug
Ann: Renate Schneider, Patricia Hachtel

Fr., 06.12.19 19:30 Uhr
So., 19.01.20 19:30 Uhr
Fr., 31.01.20 19:30 Uhr
So., 09.02.20 19:30 Uhr
Fr., 03.04.20 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑