HomeBeiträge
"Der Augenblick dauert an" - Ausstellung mit Fotografien für die Oper Frankfurt von Barbara Aumüller"Der Augenblick dauert an" - Ausstellung mit Fotografien für die Oper..."Der Augenblick dauert...

"Der Augenblick dauert an" - Ausstellung mit Fotografien für die Oper Frankfurt von Barbara Aumüller

In der Arbeit der Fotografin Barbara Aumüller für das Musiktheater nehmen die Aufführungen der Oper Frankfurt seit rund zwanzig Jahren einen festen Platz ein. Nun ist ihr unter dem Motto Der Augenblick dauert an eine Ausstellung im Holzfoyer des Opernhauses gewidmet.

Die Schau umfasst 22 Motive aus Frankfurter Produktionen ab der Spielzeit 2002/03 und dient somit auch als Dokumentation zahlreicher in der Intendanz von Bernd Loebe entstandener Inszenierungen im Haus am Willy-Brandt-Platz sowie im Bockenheimer Depot.

 

Neben ihrer Tätigkeit für die Oper Frankfurt arbeitete Barbara Aumüller – von der übrigens auch die Schwarz-Weiß-Fotos der Ensemblemitglieder im Foyer-Umlauf des 1. Ranges stammen – zudem als Hausfotografin für Oper, Ballett, Schauspiel und Konzert an den Staatstheatern Darmstadt und Wiesbaden sowie als Produktionsfotografin in Stuttgart, Hannover, Bonn, Salzburg, Basel, Linz und Berlin (www.szenenfoto.de).

 

Die kostenlos zugängliche Ausstellung im Holzfoyer der Oper Frankfurt ist nur an Vorstellungstagen ab einer Stunde vor Beginn der jeweiligen Aufführung für Zuschauer mit einer gültigen Eintrittskarte für die Vorstellung im Opernhaus geöffnet.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑