Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Der Club« nach dem Roman von Takis Würger im HESSISCHEN STAATSTHEATER WIESBADEN»Der Club« nach dem Roman von Takis Würger im HESSISCHEN STAATSTHEATER...»Der Club« nach dem...

»Der Club« nach dem Roman von Takis Würger im HESSISCHEN STAATSTHEATER WIESBADEN

Premiere am 8. März 2019 um 19.30 Uhr im Kleinen Haus

Dem SPIEGEL-Redakteur Takis Würger gelang im Frühjahr 2017 ein beeindruckender Coup: sein Romandebüt »Der Club« wurde von Beginn an viel diskutiert und stürmte aus dem Stand die Bestseller Listen. Klar, eindringlich und packend erzählt Würger in seinem Buch die Geschichte des deutschen Waisenjungen Hans Stichler. Dieser wird von seiner Tante nach Cambridge eingeladen, darf an der renommierten Universität studieren, muss aber im Gegenzug ein Verbrechen aufklären und sich dafür in einen von Männern dominierten Zirkel begeben.

 

Wenige Wochen später kommt er nach England, tritt in den elitären Pitt Club ein und trifft die junge Charlotte, die ihm hilft, manch verschlossene Tür zu öffnen. Doch bald muss sich auch Hans fragen: Wie weit darf ich gehen, um das Richtige zu erreichen?

Takis Würger verknüpft Kriminalfall mit Liebesgeschichte. Er beschreibt eine Welt voller Macht und Gewalt, Snobismus und Klassenunterschieden. Auch männlicher Kontrollverlust und Boxsport stehen im Mittelpunkt. Ein Buch, das – auch im Hinblick auf die aktuelle #MeToo-Debatte – den Zeitgeist beschreibt.

Philipp M. Krenn, der zuletzt mit »Peter Grimes« auf der Wiesbadener Opernbühne einen großen Erfolg feierte, stellt sich mit der Dramatisierung von Takis Würgers Romanbestseller »Der Club« erstmals als Schauspielregisseur vor.

Regie Philipp M. Krenn
Bühne Rolf Glittenberg
Kostüme Julia Brülisauer
Dramaturgie Laura Weber

Hans Linus Schütz
Charlotte Lina Habicht
Josh Paul Simon
Billy Tobias Lutze
Angus Michael Birnbaum
Alex Ulrike Requadt
Paul Nicolas Matthews
Mike Nils Hausotte
Mädchen Coco Brell

Die beiden nächsten Vorstellungstermine: 10. & 22. März 2019, jeweils um 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑