Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Der „Fonds Darstellende Künste“ vergibt aus Anlass seines 25-jährigen Bestehens erstmals den neu gestifteten „George-Tabori-Preis“. Der „Fonds Darstellende Künste“ vergibt aus Anlass seines 25-jährigen...Der „Fonds Darstellende...

Der „Fonds Darstellende Künste“ vergibt aus Anlass seines 25-jährigen Bestehens erstmals den neu gestifteten „George-Tabori-Preis“.

Der Preis wird an herausragende Ensembles freier Theater- und Tanzschaffender verliehen. Die festliche und öffentliche Übergabe der mit 20.000 und 10.000 Euro dotierten Preise findet am Montag, 31. Mai 2010, 19.30 Uhr, im BERLINER ENSEMBLE statt.

 

Wenige Tage zuvor wäre George Tabori, der außergewöhnliche und vielseitige Regisseur und Autor, der zuletzt von 1999 bis zu seinem Tod 2007 am BE inszenierte, 96 Jahre alt geworden.

 

Tabori, der 1966 in New York u.a. die freie Theatergruppe „The Strolling Players“ gründete und von 1975 bis 1978 mit seinem „Bremer Theaterlabor“ sowie zehn Jahre später in Wien mit dem Theater „Der Kreis“ für großes Aufsehen sorgte, war Zeit seines Lebens mit seinen kühnen Theaterträumen und –alpträumen einer der kreativsten Grenzgänger zwischen der „freien Theaterszene“ und den Stadt- und Staatstheatern im deutschsprachigen Raum.

 

Der 1985 gegründete „Fonds Darstellende Künste“ fördert seit 1988 herausragende freie Projekte aller Sparten der darstellenden Künste, die sich durch ihre besondere Qualität auszeichnen, von nationaler Bedeutung sind und zur Weiterentwicklung der Künste in Deutschland beitragen. Seine jährlichen Fördermittel in Höhe von einer Million Euro erhält der Fonds von der Kulturstiftung des Bundes.

 

www.fonds-daku.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑