Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Gast", Komödie von David Pharao, Theater Krefeld und Mönchengladbach"Der Gast", Komödie von David Pharao, Theater Krefeld und Mönchengladbach"Der Gast", Komödie von...

"Der Gast", Komödie von David Pharao, Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere 25. März 2011 um 20 Uhr im TiN Mönchengladbach. ---

 

Für einen Job würde Gérard mit seiner Gattin Colette um die halbe Welt reisen. Er ist seit drei Jahren arbeitslos, 52 Jahre alt und mit seinen Hoffnungen ziemlich am Ende.

 

Wider Erwarten hat er plötzlich doch Aussicht auf eine Anstellung. Die letzte Hürde ist lediglich ein Abendessen mit dem zukünftigen Chef. Allerdings zuhause bei Gérard und Colette! Der freundliche Nachbar Alexandre wittert eine perfide Falle. An einem solchen Abend dürfe man sich nicht die kleinste Blöße geben. Großzügig bietet Alexandre seine Hilfe an – Imageberatung ist schließlich sein Metier. In einer Hauruck-Aktion versucht nun der Nachbar, aus dem bieder gestrickten Paar zwei weltgewandte Gastgeber zu machen. Und weil Colette am Herd eine Niete ist, bereitet Alexandre selbst ein Menü zu. Voilà, der Gast kann kommen.

 

Die Komödie Der Gast ( L’ Invité) von David Pharao war in Frankreich ein Publikumsrenner und wurde 2004 mit dem Prix Molière ausgezeichnet. Sie ist nicht nur gespickt mit rasanten, humorvollen Dialogen und verblüffenden Wendungen, sondern erscheint zugleich auch als eine Art Kabinettstück über unsere heutige Zeit der ‚Flexibilität’, wenn es auf amüsante Weise darum geht, was man für einen Job alles bereit ist zu tun. Eine beißende Gesellschaftssatire: Wenn „Flexibilität“ als eine der wichtigsten Eigenschaften von Jobsuchenden gilt, wie biegsam muss dann eigentlich jeder einzelne sein?

 

Der im Iran geborenen deutsche Regisseur Ali Samadi Ahadi wurde 2005 durch seinen preisgekrönten Dokumentarfilm „Lost Children“ bekannt. Im Sommer 2009 lief sein Spielfilm „Salami Aleikum“ zu dem er auch das Drehbuch schrieb mit großem Erfolg im Kino und wurde mit dem Preis der deutschen Filmkritik für den besten Debütspielfilm ausgezeichnet.

Sein neuestes Projekt ist „The Green Wave“, ein Dokumentarfilm über die iranische Protestbewegung des Sommers 2009

 

Ali Samadi Ahadi gibt mit der Inszenierung von Der Gast sein Debut als Theater-Regisseur. Beim Filmpublikum hat er sich bereits einen Namen gemacht: Nach dem großen Erfolg der Multi-Kulti- Komödie Salami Aleikum (D 2009) – zu sehen auf unserer Filmbühne am 9. März im TiN – läuft Anfang

diesen Jahres sein preisgekrönter Dokumentarfilm The Green Wave über die im Sommer 2009 entstandene iranische Protestbewegung in den Kinos an.

 

Inszenierung: Ali Samadi Ahadi

Bühne und Kostüme: Dietrich von Grebmer

Dramaturgie: Martin Vöhringer

 

Mit: Eva Spott; Felix Banholzer, Joachim Henschke, Daniel Minetti

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑