Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der große Gatsby", Tanztheater von Enrique Gasa Valga, Tiroler Landestheater Innsbruck"Der große Gatsby", Tanztheater von Enrique Gasa Valga, Tiroler Landestheater..."Der große Gatsby",...

"Der große Gatsby", Tanztheater von Enrique Gasa Valga, Tiroler Landestheater Innsbruck

Premiere Samstag, 29. Oktober 2022 um 19.00 Uhr im Großen Haus

Jay Gatsby ist ein junger Millionär, der auf Long Island an der Ostküste der USA lebt – und von einer faszinierenden Aura umgeben ist: Seine undurchsichtigen Geschäfte, die geheimnisumwitterte Herkunft und sein unermesslich scheinendes Vermögen bieten Stoff für viele Gerüchte. Obwohl ihm die Welt zu Füßen zu liegen scheint und er in seinem Haus rauschende Tanzpartys für die New Yorker Gesellschaft veranstaltet, ist er einsam.

 

Copyright: Birgit Gufler

Im Grunde seines Herzens möchte er die Vergangenheit zurückholen und wieder mit der Liebe seines Lebens, Daisy, zusammen sein. Doch die hat den raubeinigen Ex-Football- und jetzigen Polospieler Tom Buchanan geheiratet.

Nick Carraway, ein Cousin zweiten Grades von Daisy, besucht das Ehepaar auf seinem Anwesen. Es entsteht eine lockere Freundschaft und Nick beschließt, in die Nähe zu ziehen – just in das Nachbarhaus von Gatsby, den Nick bald persönlich kennenlernt. So kommen sich auch Daisy und Gatsby wieder näher – bis ein tödlich verlaufender Autounfall eine zerstörerische Dynamik in Gang setzt.

Mit seinem Roman Der große Gatsby gelang dem US-amerikanischen Autor F. Scott Fitzgerald 1925 ein wahres Meisterwerk. Er schuf dabei ein treffendes Porträt der sogenannten „Roaring Twenties“, der von wirtschaftlichem Wachstum, Prohibition, Kriminalität und Jazz geprägten 1920er-Jahre in den Vereinigten Staaten. Die angesprochenen Themen wie Dekadenz, Ausschweifungen, Idealismus und gesellschaftliche Umbrüche bieten eine breitgefächerte
Grundlage für Enrique Gasa Valgas neuestes Tanzabenteuer.

Libretto von Enrique Gasa Valga und Albert Serradó
nach dem gleichnamigen Roman von F. Scott Fitzgerald.

CHOREOGRAFIE & REGIE Enrique Gasa Valga
CHOREOGRAFISCHE ASSISTENZ Martine Reyn
BÜHNE Helfried Lauckner
KOSTÜME Birgit Edelbauer-Heiss

Jay Gatsby Michele Anastasi
Daisy Buchanan, seine Jugendliebe Camilla Danesi
Thomas Buchanan, ihr Ehemann Marco Lo Presti
Nick Carraway, Daisys Cousin Samuel Winkler
Jordan Baker, Daisys beste Freundin Sayumi Nishii
Myrtle Wilson, Geliebte von Thomas Alice Amorotti
George B. Wilson, ihr Ehemann Gabriel Marseglia
High Society / Partygesellschaft Alice Amorotti, Lara Brandi, Sandra Chamochumbi
Castro, Pilar Fernández, Anna Greenberg, Sayumi
Nishii, Olivia Swintek, Paula Tarragüel Aguilar, Mingfu
Guo, Mitsuru Ito, Marco Lo Presti, Gabriel Marseglia,
Martin Segeťa, Locke Venturato
Stimme Greta Marcolongo

Band Roberto Tubaro/Klavier, Stefano Nicli/Gitarre, Marco
Stagni/Kontrabass, Matteo Cuzzolin/Saxophon, Matteo
Dallapè/Schlagzeug, Marco
Pisoni/Klarinette/Saxophon)

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑