Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER KIRSCHGARTEN, Komödie von Anton Tschechow, Staatstheater CottbusDER KIRSCHGARTEN, Komödie von Anton Tschechow, Staatstheater CottbusDER KIRSCHGARTEN,...

DER KIRSCHGARTEN, Komödie von Anton Tschechow, Staatstheater Cottbus

Premiere am Samstag, 2. März 2013, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

Seit Generationen ist der alte Kirschgarten die Attraktion auf dem Landgut der Familie. Er steht in voller Blüte, als die Gutsbesitzerin Ljubow Andrejewna nach fünf Jahren aus dem Ausland zurückkehrt. Die Schulden sind soweit angewachsen, dass eine Versteigerung des gesamten Besitzes droht.

Ihr Bruder Gajew und die den Haushalt führende Adoptivtochter Warja suchen vergeblich nach Möglichkeiten, Geld aufzutreiben. Da macht der befreundete Kaufmann Lopachin einen Vorschlag: Das Schuldenproblem könne gelöst werden, wenn man das Grundstück in Parzellen aufteile und für Wochenendhäuser verpachte. Ljubow Andrejewna schiebt eine Entscheidung vor sich her und sucht die ablenkende Gesellschaft ihrer Freunde und Familie. Aber der Termin rückt näher. Schließlich ist es Lopachin, der handelt – und im Kirschgarten fallen im Herbst nicht nur die Blätter.

 

Der Autor verpackt in „Der Kirschgarten“ die feine Tragik und schmerzvolle Suche der Menschen in eine humorvolle Leichtigkeit.

 

Deutsch von Eugen Ruge

 

Es spielen: Sigrun Fischer (Ljubow Andrejewna), Heidrun Bartholomäus, Johanna Emil Fülle, Laura Maria Hänsel, Ariadne Pabst, Michael Becker, Kai Börner, Oliver

Breite, Amadeus Gollner, Thomas Harms, Johannes Kienast und Oliver Seidel.

 

Regie: Peter Kupke

Ausstattung: Thomas Lorenz-Herting

Musik: Hans Petith

Choreografie: AnnaLisa Canton

 

Karten für die Premiere und die nächsten Vorstellungen am 10. März, 19.00 Uhr sowie am 19. März, 3. April, 13. April 2013, jeweils 19.30 Uhr sind erhältlich im Besucher-Service, Ticket-Telefon 0355/ 7824 24 24

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑