Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der kleine Horrorladen" von Howard Ashman / Alan Menken im Theater Kiel"Der kleine Horrorladen" von Howard Ashman / Alan Menken im Theater Kiel"Der kleine Horrorladen"...

"Der kleine Horrorladen" von Howard Ashman / Alan Menken im Theater Kiel

Premiere 27.11.2010 / 20 Uhr, SCHAUSPIELHAUS

 

Der Blumenladen von Mr. Mushnik hat schon bessere Tage gesehen. Das Geschäft, das in einem schäbigen Vorstadtviertel liegt, steht kurz vor der Pleite.

Als letzten Versuch schlägt die naive Angestellte Audrey vor, die spektakuläre Pflanze, die der verklemmte Verkäufer Seymour im Keller gezüchtet hat, ins Fenster zu stellen. Und tatsächlich: Das wundersame Gewächs zieht haufenweise Kundschaft an und das Geschäft läuft besser denn je. Doch plötzlich hängen die Blätter der Pflanze leblos herunter. Durch Zufall findet Seymour heraus, wie er sie „gießen“ muss: mit seinem eigenen Blut! Nun wird das vampirische Grünzeug rasend schnell immer größer. Der Laden wird berühmt; Presse, Rundfunk und Fernsehen berichten. Als Seymour jedoch das Blut ausgeht und Audreys Freund, der sadistische Zahnarzt Orin, verschwindet, überschlagen sich die irrwitzigen Ereignisse: Die Pflanze zeigt ihr wahres Gesicht und plötzlich kämpfen alle ums blanke Überleben.

 

Das Comedy-Horror-Musical ist immer noch ein großer Broadway-Hit. Mit vielen großartigen Rocksongs und Balladen erzählt es vom täglichen Überlebenskampf, über den Traum von der großen Liebe und die Sehnsucht nach einer besseren Zukunft.

 

Regie: Andreas Kloos, Ausstattung: Eckhard Reschat, Musikal. Leitung: Ture Rückwardt

 

Christian Kämpfer (Seymour), Yvonne Ruprecht (Audrey), Werner Klockow (Mr. Mushnik), Zacharias Preen (Orin / Saufbruder / Bernstein / Mrs. Luce / Agent), Jennifer Böhm (Ronette), Isabel Baumert (Chrystal), Maria Goldmann (Chiffon), Claudia Macht (Kunden / Mrs. Martin / Putzfrau), Enrico De Pieri (Pflanzengesang / Moderator / Orins Patient )

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑