Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER MANN, DER LIBERTY VALANCE ERSCHOSS nach der gleichnamigen Erzählung von Dorothy M. Johnson im Maxim Gorki Theater BerlinDER MANN, DER LIBERTY VALANCE ERSCHOSS nach der gleichnamigen Erzählung von...DER MANN, DER LIBERTY...

DER MANN, DER LIBERTY VALANCE ERSCHOSS nach der gleichnamigen Erzählung von Dorothy M. Johnson im Maxim Gorki Theater Berlin

Premiere am 14. Januar 2017, 19.30 Uhr Bühne. -----

Nach Westen! Ransom, ein junger Anwalt von der Ostküste will sein Glück in der rauen Welt der Cowboys suchen. Unterwegs wird er Opfer eines Überfalls und landet ramponiert in dem Städtchen Twotrees, dessen Bürger die Angst vor Liberty Valance umtreibt, jenem Banditen, dem Ransom selbst zum Opfer gefallen ist.

Doch der Anwalt lässt sich nicht einschüchtern und leitet mit Bildung, Gesetz und Wahlen eine neue Zeit ein. Das Duell um Macht und Recht hat begonnen. Welcher Held wird gewinnen? Hakan Savaş Mican findet in der Erzählung von Dorothy M. Johnson eine Blaupause für die schmerzliche Frage, die sich derzeit in extremer Dringlichkeit stellt: Auf welchem Fundament ist das, was wir »Demokratie« nennen, aufgebaut?

 

Die Erzählung von Dorothy M. Johnson wurde in der Verfilmung von John Ford zu einem Klassiker des US- Kinos: ein ungewöhnlicher Western, der kammerspielartig ein fragiles und brüchiges Bild der U.S.-amerikanischen Demokratie zeichnet – und einen gebrochenen Helden, der am Druck zu handeln verzweifelt.

 

Hakan Savaş Mican,Theaterregisseur, Autor und Filmemacher, findet in Johnsons Stoff und Fords Verfilmung einen Anknüfpungspunkt für eine schmerzliche Frage: Auf welchem Fundament ist das, was wir „Demokratie“ nennen aufgebaut?

 

Für die Bühne bearbeitet von Hakan Savaş Mican

 

Regie: Hakan Savaş Mican

Bühne: Sylvia Rieger

Kostüme: Sophie du Vinage

Musik: Jörg Gollasch

Video: Sebastian Pircher

Dramaturgie: Ludwig Haugk

 

Mit: Mehmet Ateşçi, Lea Draeger, Tim Porath, Taner Şahintürk, Yousef Sweid, Volkan T.

 

18.01

19:30

Bühne

with English surtitles

19 Uhr Einführung

 

Sa

28.01

19:30

Bühne

with English surtitles

 

So

12.02

18:00

Bühne

with English surtitles

17:30 Uhr: Einführung

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑