Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow - Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven„Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow - Landesbühne Niedersachsen Nord...„Der Kirschgarten“ von...

„Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow - Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven

Premiere Samstag, 23. März 2019 um 20 Uhr, im Stadttheater Wilhelmshaven

Russland um 1900: Der idyllische Kirschgarten um ihr Elternhaus steht in voller Blüte, als die die Lebefrau Ljubow Ranjewskaja nach Jahren auf ihr russisches Landgut heimkehrt. Doch die Bäume sind krank, das Haus zerfällt, das Investitionskapital ist aufgebraucht. Der traditionsreiche Kirschgarten droht vollends seinen Wert zu verlieren. Pleitegeier und Investitionsritter liegen schon auf der Lauer und warten auf die einzig vernünftige Entscheidung: Man muss verkaufen. Sofort. Spätestens morgen.

 

Copyright: Volker Beinhorn/Landesbühne

Doch die Ranjewskaja ziert sich. Zu sehr hängen sie und ihre Familie an der Vergangenheit, am Idyll der Kindheit. Sie wollen sich nicht von ihren Erinnerungen trennen, nicht von den Menschen, deren Leben und Schicksale mit dem Kirschgarten verbunden sind. Doch der Verfall des Anwesens und der Wandel der Zeit sind kaum aufzuhalten…
Anton Tschechow schrieb „Der Kirschgarten“ 1903 als Parabel über die Vernichtung der Tradition und den unaufhaltsamen, alles vereinnahmenden Siegeszug der Moderne. Der Klassiker blüht vor absurder und anrührender Tragikomik und zeigt nicht nur den verletzenden Verlust eines Sehnsuchtsortes auf, sondern auch wie schwer es sein kann, Veränderungen zu akzeptieren.

Premiere hat „Der Kirschgarten“ in einer Inszenierung von Oberspielleiter Sascha Bunge (Bühne und Kostüme: Constanze Fischbeck). Es spielen Heike Clauss, Caroline Wybranietz, Anna Gesewsky, Timon Ballenberger, Dominik Bliefert, Aom Flury, Sven Heiß, Franziska Kleinert, Thomas Marx und Helmut Rühl.

Weitere Termine im Stadttheater Wilhelmshaven sind Freitag, 05. April, 20 Uhr; Sonntag, 12. Mai, 15.30 Uhr; Mittwoch, 15. Mai, 20 Uhr; Montag, 03. Juni, 20 Uhr sowie Freitag, 07. Juni, 20 Uhr.

Karten gibt es an der Theaterkasse im Service-Center der Landesbühne oder telefonisch unter 04421-9401-15 sowie online unter www.landesbuehne-nord.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑