Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Menschenfeind" von Molière in Esslingen"Der Menschenfeind" von Molière in Esslingen"Der Menschenfeind" von...

"Der Menschenfeind" von Molière in Esslingen

Premiere: Donnerstag, 7. Februar, um 19.30 Uhr im Schauspielhaus

 

Alceste ist alles andere als ein leichtes Gemüt. Nichts als Oberflächlichkeit, Intrigen und Egoismus mag er zu entdecken, wenn er sich in der Gesellschaft umschaut.

Sein Freund Philinte versucht ihm klarzumachen, dass es gefährlich ist, sich allzu sehr in Weltschmerz zu versteigen, er solle doch die Menschen so nehmen, wie sie sind. Doch er nimmt kein Blatt vor den Mund, brüskiert in seiner Umgebung alles und jeden. So kritisiert er ein augenscheinlich misslungenes Sonett von Oronte aufs Schärfste, und macht sich diesen zum Feind. Da Alceste es ablehnt, die Richter zu bestechen, verliert er den Gerichtsprozess gegen Oronte. Allein die junge bezaubernd kokette Célimène findet vor seinen Augen Gnade, mehr noch, er liebt sie – doch ausgerechnet Célimène ist der Mittelpunkt jener gesellschaftlichen Kreise, die Alceste zutiefst verachtet.

 

Mit seinem „Menschenfeind“ schuf Molière eine glänzende Karikatur auf Phrasen schwingende Schöngeister und zeigt die Unmöglichkeit des Menschen, sich mit der Gesellschaft, in der er lebt, abzufinden.

 

Inszenierung: Manuel Soubeyrand

Ausstattung: Bühne: Michaela Springer Kostüme: Jenny Schall

Es spielen: Ute Seraina Schramm, Katharina Vana, Ulf Deutscher, Robert Eder, Roman Hemetsberger, Ralph Hönicke, Dietrich Schulz, Markus Tomczyk

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑