Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER PARASIT oder DIE KUNST SEIN GLÜCK ZU MACHEN von Friedrich Schiller im Berliner EnsembleDER PARASIT oder DIE KUNST SEIN GLÜCK ZU MACHEN von Friedrich Schiller im...DER PARASIT oder DIE...

DER PARASIT oder DIE KUNST SEIN GLÜCK ZU MACHEN von Friedrich Schiller im Berliner Ensemble

Premiere, Donnerstag, 29. Oktober, 20.00 Uhr

 

Ein neuer Minister ist ins Kabinett berufen und tritt sein Amt an – Grund für die Ministerialbeamten, sich ihm als unentbehrlich darzustellen.

Wer nach oben will, biedert sich an, zeigt sich eifrig, macht sich wichtig. List, Intrige, Lüge oder, anders gesagt: Manipulation, Networking, Mobbing sind die Mittel, um die eigene Karriere auf Kosten anderer voranzutreiben. Inkompetenz im Regierungsbetrieb geht rücksichtslos vor – das selten gespielte Stück von Friedrich Schiller ist aktueller denn je.

 

Inszenierung: Philip Tiedemann

Bühne: Etienne Pluss

Kostüme: Stephan von Wedel

Musik: Jörg Gollasch

 

Mit: Laura Tratnik; Dejan Bućin, Alexander Ebeert, Roman Kaminski, Michael Kinkel, Peter Luppa, Roman Kanonik, Peer Neumann (Musiker), Uli Pleßmann, Stephan Schäfer, Marko Schmidt, Andreas Seifert, Norbert Stöß, Axel Werner, Thomas Wittmann, Mathias Znidarec

 

Öffentliche Probe, Dienstag, 27. Oktober, 20.00 Uhr,

Nächste Vorstellung: Samstag, 31. Oktober, 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑