Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Revisor" von Nikolai Gogol im Schauspiel Frankfurt "Der Revisor" von Nikolai Gogol im Schauspiel Frankfurt "Der Revisor" von...

"Der Revisor" von Nikolai Gogol im Schauspiel Frankfurt

Premiere 20.2.2016, Schauspielhaus. -----

»Man denkt nichts Böses und schon ist es da!« Was lässt sich über Nikolai Gogols Kleinstadt und deren Justiz, Post, Schul- und Gesundheitswesen in seiner Komödie »Der Revisor« sagen? Vielleicht, dass sie ein Spiegelbild von Sepp Blatters FIFA sind, denn alle sind bis ins Mark hinein korrupt.

Jeder lässt sich schmieren, wo und wie er nur kann, und niemanden scheint es zu stören. Einziges Haar in der Suppe sind die Revisoren aus der Hauptstadt, die den Provinzfürsten von Zeit zu Zeit auf die Finger sehen. Und als sich ein solcher ankündigt, bricht unter den Honoratioren Panik aus: Was tun, wenn der Revisor am Ende unbestechlich ist?

 

Gogols berühmte Verwechslungskomödie ist ein boshafter Kommentar zu klammen Staaten und Verbänden, über Korruption im Namen des Volkes und der Gier als Antrieb menschlichen Handelns. Sebastian Hartmann wird nach seiner bildstarken Adaption von Dostojewskis »Dämonen« mit Gogols Gesellschaftsfarce seine zweite Arbeit am Schauspiel Frankfurt präsentieren.

 

Regie und Bühne Sebastian Hartmann

Kostüme Adriana Braga Peretzki

Musik Steve Binetti

Lichtdesign Lothar Baumgarte

Dramaturgie Michael Billenkamp

 

Mit Katharina Bach, Franziska Junge, Linda Pöppel; Jan Breustedt, Isaak Dentler, Max Mayer, Sascha Nathan, Holger Stockhaus

 

22. Februar um 19.30 Uhr / 21. Februar um 16.00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑