Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Widerspenstigen Zähmung" von William Shakespeare, Residenztheater München"Der Widerspenstigen Zähmung" von William Shakespeare, Residenztheater München"Der Widerspenstigen...

"Der Widerspenstigen Zähmung" von William Shakespeare, Residenztheater München

Premiere Dienstag, 02. Oktober 2012 um 19.00 Uhr. -----

Auf dem Marktplatz der Liebe gibt es im Padua der frühen Neuzeit einen ebenso klaren Begriff der

„guten Ehe“ wie feststehende Preise.

Die schöne Bianca gilt als begehrtestes Gut; die Konkurrenten um ihre Hand kennen die Geschäftsregeln und ihr Vater weiß seine Töchter bestmöglich an den Mann zu bringen.

 

Nur Biancas Schwester Katharina widersetzt sich: Für sie kommt es nicht in Frage, sich unter dem

Vorwand romantischer Liebe in die Ehe mit einem der zahlungskräftigen Heiratskandidaten verstauen zu lassen. Deshalb wählt Katharina lieber den Angriff, die ungestüme verbale und körperliche Frontalattacke. Bis Petruchio auftaucht – und sie zum ersten Mal auf einen Mann trifft, der ihr gewachsen ist. Die Liebe, in die sich die beiden stürzen, ist pures Risiko. Das Risiko, in das sie sich stürzen, ist pure Liebe.

 

Regie: Tina Lanik

Bühne + Kostüme: Stefan Hageneier

Musik. Rainer Jörissen

 

Mit: Miguel Abrantes Ostrowski, Shenja Lacher, Robert Niemann, Franz Pätzold, Katharina Pichler,

Tom Radisch, Wolfram Rupperti, Arnulf Schumacher, Marie Seiser, Andrea Wenzl, Paul Wolff-Plottegg,

Johannes Zirner

 

Weitere Vorstellungen 05., 07., 10., 18. und 25. Oktober

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑