Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Wildschütz" Komische Oper in drei Akten von Albert Lortzing im Staatsschauspiel Dresden "Der Wildschütz" Komische Oper in drei Akten von Albert Lortzing im..."Der Wildschütz"...

"Der Wildschütz" Komische Oper in drei Akten von Albert Lortzing im Staatsschauspiel Dresden

Premiere am 13. März 2011 um 19:30 im Kleinen Haus . --

 

5000 Taler soll der Schulmeister Baculus erhalten, um seine viel zu junge Braut Gretchen an den Herrn Baron abzutreten.

 

Allerdings weiß er zum Zeitpunkt seiner berühmten Arie noch nicht, dass Gretchen nicht gleich Gretchen, der Stallbursche hingegen Baronin und diese mit dem Grafen, der sie begehrt, verwandt ist, die Gräfin wiederum, die heimlich auf den Baron ein Auge geworfen hat und sich als dessen Schwester entpuppt – während der Auslöser des „Dramas“ nicht ein gräflicher Rehbock, sondern ein schulmeisterlicher Esel war ...

 

nach einem Libretto von August Friedrich Ferdinand von Kotzebue

 

Koproduktion der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden mit der Hochschule für Bildende Künste sowie der Neuen Elbland Philharmonie

 

Mit: Julia Domke, Christiane Gänßler, Henriette Gödde, Sarah Kaulbarsch, Manos Kia, Karsten Müller, Maria Perlt, Anna Rammer, Felix Rumpf, David Sitka, Teresa Suschke, Xiangnan Yao und der Opernchor der Hochschule für Musik Dresden Neue Elbland Philharmonie

 

Musikalische Leitung: Ekkehard Klemm

Inszenierung: Helen Malkowsky

Bühne: Saskia Wunsch / HfBK Dresden

Kostüm: Alexandra Tivig / HfBK Dresden

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑