Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der zerbrochne Krug" von Heinrich von Kleist im Theater Basel"Der zerbrochne Krug" von Heinrich von Kleist im Theater Basel"Der zerbrochne Krug"...

"Der zerbrochne Krug" von Heinrich von Kleist im Theater Basel

Premiere am 9. Dezember 2011, 20.15 Uhr — Kleine Bühne. -----

Ein niederländisches Dorf vor Gericht: Was ist passiert in jener Nacht, in der ein Mann in der Kammer von Eve einen Krug zerbrochen hat? Wer flüchtete zu später Stunde durch den Garten?

War Ruprecht der Täter, wie Eves Mutter Marthe behauptet? Und warum fällt es Dorfrichter Adam just in diesem Prozess, zu dessen Beobachtung eigens ein Gerichtsrat angereist ist, so schwer, die widersprüchlichen Zeugenaussagen zu moderieren? Wer weiss hier was? Wer versucht hier wen zu

schützen?

 

«Der Zerbrochne Krug» ist eine regelrechte Kriminalkomödie mit tollen Charakteren, fantastischen Sprachspielen und unglaublichen Gratwanderungen zwischen Lüge und Wahrheit – und das Ergebnis einer Schweizer Wette, der sich Kleist vor zwei Freunden stellen musste. Schafft er es, in Anlehnung an einen in der Schweiz entdeckten Kupferstiche, eine Komödie zu schreiben? Kleist, der ewige Zweifler und Wahrheitssucher? Er hat es geschafft! Und Ronny Jakubaschk («Das war ich nicht»), wird dieses bald zweihundert Jahre alte Lustspiel auf die Kleine Bühne bringen.

 

Regie: Ronny Jakubaschk

Bühne und Kostüme: Matthias Koch

Musik: Hannes Hofmann

Dramaturgie: Martin Wigger

 

Mit: Andrea Bettini, Hanna Eichel, Claudia Jahn, Lorenz Nufer, Benjamin Kempf

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑